Der Mut zur Unvollkommenheit – Bericht #3 Oliver

Der Mut zur Unvollkommenheit – Bericht #3 Oliver

Zwar habe ich in Woche 3 sehr viel geschafft, jedoch hat mich mein ständiger Drang zum Perfektionismus immer wieder ausgebremst. Letztendlich kräht kein Hahn danach, ob ein Text die Schriftgröße 13 oder 14 hat, oder ob ein Zeilenabstand mit 1.2em oder 1.3em formatiert ist – und doch macht es für das letztendliche „Look & Feel“ einen bedeutenden Unterschied.

Weil ich mich in dieser Woche in allen Bereichen (SEO, Content, CSS-Programmierung, Bildgestaltung) ausgetobt habe, lauerte leider auch an jeder Ecke mindestens ein Perfektionismus-Stolperstein auf mich. Mein wirklich größter Stolperstein ist dabei stets das Umdenken zwischen Logik und Kreativität.

„Eben bist du noch ein Logikroboter und im nächsten Moment sollst du Picasso sein.“

Ernsthaft: Wer von euch kennt dieses Problem? (Schreibt es mir bitte in die Kommentare)

Eben habe ich noch wie ein Weltmeister die besten Keywords recherchiert und perfekt in meine Website integriert. Das Keyword muss oft genug vorkommen, in Links enthalten sein und dann sollte es im besten Fall auch noch in fetter und kursiver Formatierung erscheinen. Die Ausarbeitungen hierfür mache ich bei jedem Blogartikel mit dem WebSite Auditor*. Bis dieses verflixte Programm endlich mal zufrieden ist und einen anständigen SEO-Wert anzeigt, gibt es einige Faktoren zu bedenken.

Um dann noch das Layout der Website weiter zu verbessern, muss ich im WordPress-Backend CSS anwenden. Auch wenn es hier ums Layout und Design geht, ist CSS nichts Anderes als reine Logik. Welchen Container muss ich im HTML selektieren? Brauche ich eine „Class“ oder eine „ID“? Wie lautet nun der CSS-Befehl, der meinen Wunsch umsetzt? Welche Attribute sind in diesem CSS-Befehl überhaupt möglich?

Spätestens dann, wenn ich Bilder für die Blogartikel erstelle oder Pinterest-Pins gestalte, muss ich aber den „Kreativen“ in mir ans Steuer lassen. Ich weiß nicht, ob nur mir das so geht, aber der Wechsel zwischen „reiner Logik“ und „Kreativität“ fällt mir nie besonders leicht. Ein jedes Mal dauert es unendlich lange, bis ich für eines von beidem in den richtig Flow komme. Dieses Problem werde ich wohl in Zukunft damit ausmerzen, indem ich feste Tage für eines von beidem festlege 🙂

An dieser Stelle möchte ich eine weitere Umfrage starten. Bitte schaut euch einmal dieses Bild an! Genau nach diesem Prinzip sollen viele weitere Zitate in den Blogartikeln erscheinen. Wie findet Ihr es?

Zitate Design

Wie findet ihr das Design?

  • Gutes Design! Zitat fällt gut ins Auge! Zitat und Bild harmonieren! TOP! (75%)
  • Ich würde es anders machen und schreibe dir meine Gedanken in die Kommentare (25%)

Abgegebene Stimmen: 4

Loading ... Loading ...

 

Meine Bitte: Wenn Ihr Ideen zur Optimierung habt, dann schreibt sie mir bitte in die Kommentare! Es ist völlig egal, wie „kleinlich“ sie sind oder ob Ihr euch gar nicht sicher seid, ob es damit wirklich besser aussehen würde. Her damit!

 

Vielen Dank für euer Feedback zum Layout!

Im Bericht von Woche 2 habe ich gleich mehrere Umfragen gestartet, an denen Ihr euch super beteiligt habt. Die Ergebnisse waren für mich sehr, sehr wertvoll!

 

Der Header

In Woche 2 hatte ich viel Kontakt mit dem Support-Team vom Newspaper WordPress-Theme. Zum einen war der Header plötzlich (schon wieder !!!) nicht mehr so breit wie der Rest der Seite. Zum anderen gab es nach wie vor Probleme mit dem Sub-Menü: Beim sogenannten „Sticky Header“ ist das Sub-Menü zwar ordnungsgemäß ausgefahren, jedoch verschwand es plötzlich, ehe man es mit der Maus erreichen konnte.

Eigentlich war insbesondere das letztere Problem bereits gelöst, jedoch tauchte es vereinzelt immer wieder auf. Nach längerem Hin und Her mit dem Support Team kam raus, dass der von mir genutzte „Fortschrittsbalken“ hierfür verantwortlich war. Lösen ließ sich dieses Problem letztendlich, indem ich dieses Third-Party Plugin wieder löschte und ganz einfach den Fortschrittsbalken vom Newspaper Theme nutzte.

Header

Euer Feedback zum Header ist größtenteils positiv ausgefallen, weshalb ich mich dazu entschlossen habe, es vorerst so zu lassen. Lediglich den „Hover-Effekt“ habe ich nun von „underline“ zu „background“ gewechselt. Es ist ein kleiner Unterschied, der dem Layout aber (für meinen Geschmack) noch einmal einen ordentlichen Boost gibt. So bleibt es nun erst einmal 🙂

 

Die Kategorie-Archive

Vier Leute haben hier abgestimmt. Vielleicht ist diese Anzahl abgegebener Stimmen nun nicht überwältigend, aber dafür weiß ich, dass jene vier Leute nicht einfach aus Spaß ihre Stimme abgegeben haben. Ich bin von daher zufrieden und weiß auch mit dem Feedback, etwas anzufangen.

Ich persönlich finde auch, dass es bereits sehr gut aussieht, ein letzter Feinschliff aber irgendwie noch fehlt. Definitiv ist das jedoch ein Luxusproblem, um das ich mich später kümmern werde.

Was ich hier nun noch verändert habe, ist der Übergang vom Beitragsbild zu den Archiven. Hier habe ich einen sogenannten „Divider“ eingebaut, der durch sein schräges Design das Gesamtbild noch ein wenig auflockert. Nach demselben Prinzip habe ich übrigens auch den Footer durch eine Wellenlinie aufgelockert.

Kategorie

 

Der Footer

67% von euch sind dafür, dass der Footer so bleibt wie er ist. Weil ich dieser Meinung ebenfalls bin, bleibt er auch so. Mir gefällt hier einfach alles 🙂

 

Die Blogartikel

Deutliche Worte spricht auch die Abstimmung über die Blogartikel. 40% sind dafür, dass es gut aussieht und so bleiben sollte. 60% sind jedoch dafür, dass es zwar schon ganz okay aussieht, aber definitiv noch Luft nach oben hat.

Lasst mich euch sagen, dass ich da ganz auf eurer Seite bin! Irgendwie stehe ich aber auf dem Schlauch, was ich konkret noch verändern sollte.

Meine Bitte: Erzählt es mir so genau wie möglich in den Kommentaren! Was würdet Ihr noch anders machen? Zu wenig Bilder? Zu lange Absätze? Zu breiter Text? Zu kleiner Außenrahmen? Zu wenig (Call to) Action?

Bitte habt keine Angst, mir ein noch so kleines Detail zu nennen! Jedes Feedback wird mit Kusshand empfangen – beidseitiges Einverständnis vorausgesetzt 🙂

 

Die Zitate

Mehr als deutlich wurde es bei der Umfrage um das Layout der Zitate. Als ich die Schreibmaschinenschrift fand und erfolgreich per CSS in das Layout der Zitate eingebunden habe, freute ich mich wie ein Schneekönig. Ich finde wirklich, dass das sehr kreativ aussah, aber ich gebe der Mehrheit recht und sage ebenfalls: Auf Dauer ist das einfach zu schlecht zu lesen. Dieser Meinung waren übrigens auch ausnahmslos alle Befragten aus meiner Familie und dem Freundeskreis.

Somit habe ich mich nun von der Schreibmaschinenschrift verabschiedet. Stattdessen kommt nun dieselbe Schriftart zum Einsatz, die ich auch für das Navigationsmenü und viele weitere Dinge auf der Website nutze.

Blockquotes

Lasst uns bitte noch einmal abstimmen!

  • JA! Viel besser! Lass es so! (67%)
  • Ich finde das immer noch nicht so toll (ich schreibe dir meine Meinung in den Kommentaren) (33%)

Abgegebene Stimmen: 3

Loading ... Loading ...

 

Vielen Dank für eure wertvollen Kommentare!

Erneut möchte ich mich besonders bei Dagmar bedanken! Ich habe ihren Tipp mit dem Inhaltsverzeichnis direkt umgesetzt und es so eingestellt, dass es beim Seitenaufbau zunächst eingeklappt ist.

Das Problem mit der Seitengeschwindigkeit ist tatsächlich ein Problem, um das ich mich alsbald kümmern muss. Ob ich dieses doofe Thema in Woche 4 angehe, verrate ich noch nicht 🙂

Auch allen anderen möchte ich danken! Euer Feedback ist großartig!

 

Ich wollte in Woche 3 CONTENT erstellen!

Und das habe ich auch getan 🙂

Endlich habe ich mich mal dazu überwunden, alle bisher gesammelten Schlagwörter mit Text zu befüllen. Insgesamt waren das mittlerweile 53 Schlagwörter (Keywords), die bisher noch keine Beschreibung hatten. Diese habe ich nun mit etwas Text gefüllt, welcher natürlich jeweils auch noch einmal das entsprechende Keyword beinhaltet.

Schlagwörter

Ich kann wirklich nur jedem empfehlen, das bei sich auch zu machen. Natürlich ist das eine etwas nervige Arbeit, aber es zahlt sich auf jeden Fall für das SEO aus. Wie wichtig das ist, weiß ich spätestens, seitdem ich Christophers Affilliate School Masterclass* durchgegangen bin.

Falls es jemand noch nicht wusste: Man kann die Schlagwörter ganz einfach im WordPress Backend unter „Beiträge“ anwählen und dort jedes einzelne Schlagwort mit etwas Text befüllen.

Beitrag Schlagwörter

Und dann habe ich auch noch ein paar weitere Artikel fertiggestellt:

Alle Artikel sind noch ausbaufähig, aber ich pfeif jetzt drauf! Ich muss unbedingt vorankommen und den Drang zum Perfektionismus endlich ablegen. Von daher passt das oben erwähnte Zitat von Mark Twain sehr gut:

Das Geheimnis des Erfolgs ist anzufangen.

 

Social Media ist noch eine Mega-Baustelle

Wie bereits erwähnt, ist es mein großes Ziel, durch Pinterest & Co. Einen monatlichen Traffic von mindestens 50.000 zu erreichen. Dieses Vorhaben ist happig und bedarf im Vorfeld einer gut durchdachten Strategie.

Damit ich in Zukunft bestmöglich meine Pinterest Pinnwände befüllen kann, habe ich mir dieser Woche einen Pro-Account bei Tailwind zugelegt. Es hat etwas gedauert, ehe ich mich mit allen Extras auseinandergesetzt habe, aber nun sind die ersten Pins erfolgreich gepinnt.

Es freut mich auch riesig, dass in dieser Woche zwei weitere Pinterest Follower dazu gekommen sind. Wenn jemand von euch einen Pinterest-Account hat, würde ich mich auch hier über jeden weiteren Follower freuen, damit der Algorithmus ein bisschen angeheizt wird 🙂

 

Was klappt noch nicht so gut?

Was wirklich noch komplett in den Kinderschuhen steckt, ist das Affilliate Marketing. Zwar habe ich bereits auf der Startseite sowie in der Sidebar eine Werbung platziert, jedoch haben sich hierüber bisher keine Verkäufe abzeichnen können.

werbung

Dazu muss natürlich auch gesagt sein, dass motivationsheld.de noch eine sehr unbekannte Seite ist. In den vergangenen Wochen sind die Zahlen in meinem Google Analytics zwar in die Höhe gesprungen – das liegt aber natürlich vor allem an diesem Event 😉

Worauf ich wirklich hoffe ist, dass in nächster Zeit mindestens drei Verkäufe über meine Amazon Partner-ID zustande kommen. Bis es soweit ist, muss ich Amazon-Links nämlich in unschönen Text-Links oder Bildern darstellen … Wesentlich schöner sind da die Möglichkeiten mit der API-Schnittstelle – dafür brauche ich aber mindestens 3 Verkäufe.

amazon schnittstelle

Die Welt braucht mehr Magnettafeln

Wenn Ihr diese Darstellung eines Amazon-Produktes auch doof findet, dann fragt euch einfach mal, ob Ihr nicht auch eine Magnettafel benötigt – oder einen Stift oder Magnet oder oder oder … 😉

 

Das SEO ist eine Berg- und Talfahrt

In dieser Woche sind einige neue Keywords in meinem Rank Tacker* hinzugekommen. Etwa 40 Keywords sind im Ranking stark gestiegen, etwa 20 Keywords sind wieder leicht gesunken. Schade ist, dass circa 20 weitere Keywords wieder gänzlich aus meinem Ranking ausgeschieden sind.

Auch hier muss ich aber sagen, dass meine Website sehr neu ist und Google meine Relevanz einfach noch nicht richtig einschätzen kann. Spätestens dann, wenn meine Pinterest-Strategie anfängt zu greifen, wird auch das SEO sicher stark steigen.

Motivierte Grüße,

Olli

 

Teile diesen Beitrag
Geschrieben von

Seit 2011 beschäftige ich mich intensiv mit Affiliate Marketing und habe mir dadurch ein automatisiertes Vollzeiteinkommen aufgebaut. Meine Mission ist es, dich zu motivieren und dir einen Weg zu zeigen, sich ein passives Einkommen zu verschaffen. Lerne mein System in der Affiliate School Masterclass

4 Kommentare

  • Hey Leute,

    vielen lieben Dank für euer cooles Feedback !!!! Es ist wie immer sehr wertvoll und ich habe vieles davon auch direkt umgesetzt. Man darf gespannt sein: Morgen kommt der vierte Wochenbericht 🙂 !!!

  • Uwe Grimm

    Das Bild mit dem Läufer enthält zuviel unscharfen Hintergrund. Den Text “Das Geheimnis des Erfolgs ist anzufangen” würde ich entweder in einer Zeile schreiben oder nur das Wort anzufangen in eine extra Zeile schreiben und es größer darstellen.
    Die schwarze Hintergrundbox würde ich entfernen. Schriftfarbe vielleicht in schwarz, gelb oder orange.
    Die Schriftgröße würde ich im Verhältnis zur Bildgröße im goldenen Schnitt (Verhältnis 1,618) darstellen.
    Sollen nur so einige Ideen sein. Weiter viel Erfolg mit der Seite.

  • Hallo Olli,

    zuerst großes Lob was du alles geschafft hast trotz widriger Umstände!

    – die allgemeine Seitennavigation und Aufteilung läuft gut
    – zum Footer: ich liebe ihn auch! Vorallem am Desktop.

    – Insgesamte Aufteilung am Desktop:
    in Sidebar: kommt zuerst die Aufforderung für mehr Beiträge (mehr Motivation), dann erst das Affiliateangebot, ich liebe es, wenn ich weiß, was der Websitebetreiber bewirbt, so ein “was will er mir verkaufen” ist damit beantwortet – positiv gemeint. Tipp: selbstaendig-im-netz. de Manchmal suche ich auf anderen Seiten, was die eigentlich verkaufen,bei Peer Wandiger z.B. ist das glasklar.
    Der Ist-Zustand: am Beitragsende kommen wieder Beiträge “das könnte d(m)ich auch interessieren”, dann Kommentarmöglichkeit, dann der Footer: social, Beiträge und Kategorien – mein Vorschlag: Desktop in Sidebar mit Suchfunktion starten, dann Affiliatewerbung, nach dem Bloginhalt Kommentare, Footer

    – Insgesamte Aufteilung mobil der Ist-Zustand: zuviel Aufforderung weitere Beiträge zu lesen, die Affiliatewerbung ist viel zu weit unten – mein Vorschlag: mobil nach dem Bloginhalt nur die Kommentarfunktion, dann aus der Sidebar Suchfunktion und Affiliatewerbung, dann den kompletten Footer

    – Zitate Schrift: vielleicht den Buchstabenabstand etwas erhöhen, könnte lesbarer werden, ansonsten würde ich es so lassen

    Na denn, hoffe, deine Woche wird produktiv!
    Viele Grüße von Dagmar

  • Christopher Hauffe

    Hallo Oliver, mega wie du das Feedback der Community nutzt um deine Website voranzubringen! Genau dafür ist das Event gedacht. Man sieht jede Woche einen Fortschritt auf deiner Website.
    Das mit dem Perfektionismus kenne ich auch. Wenn man aber irgendwann an einen Punkt kommt, wo man extrem viel zu tun hat, muss man zwangsläufig Priorisieren und bei 80% aufhören. Man wird nie 100% erreichen!!! Man kann nicht alle zufrieden stellen und man kann immer was verbessern. Gut ist völlig ausreichend.
    Das gilt auch für deine Zitat-Posts, sowie für die Zitate im Text. Ich finde beides schon gut. Da ich diese aber noch kommentieren wollte, habe ich das angekreuzt 😉
    Bei dem Bild würde ich den Zitat-Text vergrößern. Dann kann man es auf dem Handy besser lesen und die Autoren-Schrift sieht nicht mehr so klein aus – eventuell dickere Font nehmen. Ich habe aber auch gesehen, dass das bei anderen Bildern von dir besser ist und gut aussieht!
    Die Zitat-auflistung innerhalb des Textes: deutlich besser als vorher! Eventuell könnte man jedes Zitat noch in eine “Box” packen. Ungefähr so ähnlich, wie es hier bei meinen Beiträgen der Fall ist, wenn ich etwas hervorhebe. Nur anders 😀 Ist nur eine Idee.
    Ansonsten lass es so. Wir wollen ja nicht zu perfektionistisch sein. Haha

Kommentiere

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert*

Das Event

Das Nischenseiten Community Event ist eine Veranstaltung über vier Wochen, in der jeder für sich an seiner Nischenseite arbeitet. Wöchentlich berichten einige Teilnehmer und ich über unseren Fortschritt.
 
Das letzte Event fand im April 2022 statt.

Initiator

initiator

Christopher Hauffe – CEO Affiliate School

Optimierung bestehender Nischenseite

www.home-places.de

Workbook Banner

Die Teilnehmer

oliver niemann

Oliver Niemann

Mix aus Neu & Bestehend

www.motivationsheld.de

andreea

Andreea Vasilioiu

Neue Nischenseite

pilates-online-training.com

thomas

Thomas Freese

Neue Nischenseite

bester-pizzaofen.de

Jessica Henkel

Jessica Henkel

Optimierung bestehender Nischenseite

astralreisen-erlernen.de

Carsten

Carsten Münch

Optimierung bestehender Nischenseite

camping-gasgrill.net

ariane

Ariane Kutscher

Neue Nischenseite

bewusstseinsschuleonline.de

wolfgang

Wolfgang Klink

Optimierung bestehender Nischenseite

familien-infoportal.de

Werbung

Affiliate School Masterclass

Gib deinen Suchbegriff ein und drück Enter.