Erster Online-Rechner steht – Mein Bericht #3

Erster Online-Rechner steht – Mein Bericht #3

Die vergangene Woche war durch die Osterfeiertage relativ kurz. Trotzdem konnte ich einige größere Schritte nach vorne machen 🙂

Was ich erreicht habe, woran ich gearbeitet habe und was sonst noch passiert ist, erfährst du hier im dritten Bericht.

Wo ich stehengeblieben war

In meinem vorherigen Bericht lag der Fokus vor allem darauf, zu schauen, was die Konkurrenten besser machen, welche Keywords vielversprechend sind usw.

Dabei ging es vor allem um Keyword und Themenrecherche, aber auch um die Optimierung der Meta Informationen und Backlinks.

Zu meinem Erstaunen habe ich festgestellt, dass einige Bestseller-Seiten bei den Konkurrenten sehr gut ranken, obwohl diese einfach automatisch mit Plugins generiert sind. Ohne jeglichen Content.

Der komplette Umbau meiner Bestseller-Seiten war deshalb ein großer Punkt.

Hier geht es noch mal zu meinem vorherigen Bericht

Doch eine Erkenntnis hat mich am Ende nicht mehr losgelassen…! Sehr viele Konkurrenz-Webseiten haben unterschiedliche “Online-Rechner” angeboten. Also Kalkulatoren, mit denen man den Kühlbedarf oder den Stromverbrauch von Klimaanlagen berechnen kann.

Bis zum Ende des Events habe ich mir deshalb vorgenommen, genau solche Online Rechner zu erstellen. Denn diese bieten meiner Meinung nach einen riesen Mehrwert für den Leser. Kein Wunder, dass diese Webseiten so gute SERP Platzierungen haben!

Ich möchte deshalb unbedingt auch solche “Klimaanlagen Rechner” für meine Website erstellen.

Auf meiner Website siehst du, das sich diesbezüglich schon einiges getan hat:

www.home-places.de

 

Welche Themen ich in der dritten Woche angegangen bin

An folgenden Punkten habe ich in dieser Woche gearbeitet:

  • Neue Keywords
  • Neuer Content
  • Backlinks
  • Sidebar Optimierung
  • Adsense Einbau
  • Online Rechner (inkl. Keywords)
  • Startseite umbauen mit neuen Features

Die fett formatierten Punkten hatten dabei Priorität. Deswegen werde ich in diesem Bericht vor auf die Sidebar, die Online-Rechner und den Umbau der Startseite eingehen.

 

Die Sidebar Optimierung

Die Sidebar wird oft als selbstverständlich angenommen und wird deswegen oft vernachlässigt. Ja, auch von mir 😀

Dies war mir schon lange ein Dorn im Auge! Und das, obwohl diese sooo wichtig ist!

Immerhin wird die Sidebar bei allen Beiträgen angezeigt.

In den allermeisten Fällen ist die Sidebar bei jedem Beitrag aber identisch! Und das, obwohl diese Standard-Sidebar oft überhaupt keinen Zusammenhang mit dem eigentlich Content hat!

Genau das war auch bei mir der Fall…

Ich hatte dort eine kleine Bestseller-Liste mit Klimaanlagen angezeigt, ein “Folge mir auf Instagram” und eine Anzeige.

Vor allem diese Standard Klimaanlagen Bestseller-Liste hat stellenweise überhaupt keinen Sinn gemacht!

Beispiel

Als exemplarisches Beispiel nehme ich mal einen Beitrag raus, an dem klar wird, warum diese Standard Sidebar keinen Sinn macht.

(Ich habe diese nochmal mit Photoshop nachgebaut, da sie mittlerweile anders aussieht)

So geht es im exemplarischen Beitrag inhaltlich um “Aroma-Diffuser”, also um ein ganz anderes Thema, aber in der Sidebar werden stattdessen die besten Klimaanlagen angezeigt.

Förderlich für die Conversion ist das sicherlich nicht.

So sah das (ungefähr) aus:

Sidebar Beispiel

Außerdem wurde die Sidebar beim Scrollen abgeschnitten, so dass man die wichtigsten Elemente gar nicht oder nur halb erkennen konnte.

Dabei bietet sich die Sidebar doch regelrecht an, um dort weitere Informationen oder zusätzlichen Mehrwert anzubieten. Nur eben, sollte der Inhalt in der Sidebar nun mal zum Beitrag passen oder zumindest thematisch ähnlich sein.

Damit ich bei jedem Beitrag die Sidebar individuell gestalten kann, habe ich mir das Plugin Content Aware Sidebars installiert. Keine Ahnung ob es bessere gibt, aber dieses erfüllt alle meine Anforderungen.

Tatsächlich bin ich dann jeden einzelnen Beitrag von mir durchgegangen und habe eine neue, individuelle Sidebar erstellt, welche ich dem jeweiligen Beitrag dann zugeordnet habe.

Das war ein ziemlicher Aufwand und deswegen habe ich auch nach dem Motto “weniger ist mehr” gehandelt.

Die Sidebar besteht jetzt aus einer Suchbox, einer Adsense Anzeige und den Produkten, die im Beitrag besprochen werden. Das “Folge mir auf Instagram” habe ich weggelassen, da ich dort sowieso nicht aktiv bin. Im Prinzip ist die Sidebar also relativ ähnlich wie vorher, nur dass die angezeigten Produkte nun immer zum Beitragsinhalt passen.

Liest man sich den Beitrag in Ruhe durch, so fährt die Sidebar bis zu den Produkten mit, welche dann “sticky” am oberen Bildschirmrand kleben. So hat man die Produkte während des Lesens dauerhaft im Blick.

Bleibe ich ein Mal bei dem konkreten Beispiel, so sieht die Sidebar jetzt so aus:

Wordpress Sidebar

Gerne kannst du dir die Sidebar und das Verhalten hier ansehen.

Jetzt werden tatsächlich auch die Produkte angezeigt, die relevant für den Beitrag sind. Und Relevanz ist ja ein wichtiges Kriterium für Google-Rankings.

Das “sticky-Verhalten” habe ich mit dem Plugin Sticky Menu (or Anything!) on Scroll umgesetzt.

Ich erhoffe mir von den veränderten Sidebars eine höheren Conversion. Außerdem nutze ich dort Google Adsense. Demnach werden dem Nutzer Werbeanzeigen angezeigt, welche wirklich relevant für diesen sind.

Pro Klick auf die Anzeigen bekomme ich natürlich auch einen Anteil. Vorher gab es auch bereits Anzeigen in der Sidebar, so dass ich hier keinen großen Einnahmensprung erwarte.

In den letzten 30 Tagen habe ich hier 2,91 € eingenommen. Nicht viel 😀 aber immerhin etwas.

Sidebar

Ich bin gespannt, ob ich einen großen Effekt feststellen werden. Zumindest machen die Sidebars jetzt deutlich mehr Sinn.

Wie schaut es bei dir aus? Machen deine Sidebars immer Sinn?

Sind deine Sidebars optimiert?

  • Ja, total. Meine Sidebars sind überall gut. (33%)
  • Nein, meine Sidebars müssten auch optimiert werden. (67%)

Abgegebene Stimmen: 6

Loading ... Loading ...

 

Die Online Rechner

Die Erstellung der Online-Rechner hat die meiste Zeit in Anspruch genommen. Und ich bin auch immer noch dran. Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich diese bis zum Ende des Events zufriedenstellend umgesetzt habe.

Aber zumindest habe ich einen großen Sprung nach Vorne gemacht. Und ich bin zuversichtlich, dass ich es künftig optimal umgesetzt kriege.

Leider sind meine Vorstellungen so individuell, dass ein fertiges Plugin dies leider nicht leisten kann.

Doch von vorne… worum geht es?

Bei meinen Konkurrenz-Recherchen sind mir immer wieder die gleichen Seiten angezeigt wurden. Dies waren ebenfalls Nischenseiten mit ähnlichem Thema und sehr guten Rankings.

Einige der Webseiten nutzten Online-Rechner mit denen man den Kühlbedarf berechnen konnte. Also Online-Kalkulationstools mit denen man feststellen kann, wie viel Leistung die Klimaanlage für den persönlichen Bedarf eigentlich haben muss.

Ein paar der Tools waren gut umgesetzt, andere weniger. Doch sämtliche Seiten hatten immer gute Platzierungen in Google, was ja nur logisch ist.

Denn der User ist auf der Suche nach passenden Klimaanlagen und was kann da besser sein, als ein Tool, welches individuelle Empfehlungen ausgibt?

Die letzten Tage habe ich eigentlich ausschließlich damit verbracht diese Tools für mich umzusetzen.

Zunächst habe ich auf gut Glück geschaut, ob es nicht vielleicht ein fertiges Plugin gibt, welches das leisten kann. Und ich habe tatsächlich mehrere Plugins ausprobiert, aber keines konnte mein Vorhaben zu 100 % umsetzen.

Zuletzt habe ich zumindest ein Plugin gefunden, welches 70 % meines Vorhabens umsetzen kann, was ich definitiv als Erfolg verbuchen würde!

Doch bevor ich den Rechner überhaupt umsetzen konnte, musste ich zunächst mal die Formel herausfinden, mit der man den “Kühlbedarf” überhaupt berechnet.

Klimaanlagen werden nämlich meistens in BTU/h angegeben. Doch wie viel BTU/h benötigt man für eine 30 qm Wohnung? Hier spielen nämlich noch viele andere Faktoren eine Rolle, wie zum Beispiel die Dämmung, die Deckenhöhe usw.

Die passende Formel zu recherchieren war also eine Sache. Die andere Sache ist die, dass man die Formel dann auch noch in das Tool “übertragen” muss.

Nach vielen Fehlversuchen steht nun der erste Rechner 🙂

Klimaanlagen Rechner

Hier kannst du den Rechner selbst testen

Mein Ziel ist es, dass nicht nur eine Angabe in Watt oder BTU/h ausgegeben wird, sondern auch passende Geräte. Genau an dem Punkt arbeite ich grade mit einem Programmierer. Denn das würde den Kalkulator dann richtig nützlich machen!

Neben diesem Rechner habe ich dann direkt auch noch einen Stromverbrauchsrechner, sowie einen Rechner, welcher BTU/h in Watt umrechnet erstellt.

Rechner

Alle Rechner kannst du dir hier ansehen

Wie du siehst, habe ich also nicht nur die Rechner gebaut, sondern auch die passenden Seiten dazu erstellt.

Für diese Seiten habe ich dann auch die passenden Keywords recherchiert und nach allen SEO-Regeln integriert 😉

 

Startseite und Fokus auf Rechner

Nachdem ich die Rechner erstellt habe, habe ich auch meine Startseite angepasst.

Hier habe ich die Rechner prominent above-the-fold platziert, da ich diese als sehr wichtig ansehe.

Eventuell werde ich die Rechner an bestimmten Stellen auch in Sidebars oder dem Content platzieren. Hier warte ich aber noch ab, bis die Rechner endgültig funktionieren und auch konkrete Produktvorschläge machen können.

Startseite

Wie gefällt dir die Startseite und die Rechner?

  • Mega, richtig gut! (100%)
  • Okay, kann man machen. (0%)
  • Nicht so gut. (0%)

Abgegebene Stimmen: 5

Loading ... Loading ...

Natürlich sollen sich die Grafiken und neuen Seiten ja auch an die bestehende Optik anpassen. Demnach habe ich hier auch einige Grafiken erstellt, so dass sich diese “nahtlos” integrieren.

Den Großteil der Illustrationen habe ich übrigens von www.vectorstock.com, da ich hier noch einige Credits übrig hatte.

 

Offene Fragen

Weiterhin bin ich mit meiner Navigation immer noch unschlüssig. Einige Elemente doppeln sich hier aktuell. Falls jemand eine Idee hat, gerne kommentieren.

Des Weiteren habe ich gestern übrigens mein Theme aktualisiert. Nur um festzustellen, dass dabei viele coole Funktionen weggenommen wurden, wie zum Beispiel der Werbebanner im Header oder die Beitragsvorschauen im Menü. Kurzerhand habe ich also auf die vorherige Version wieder zurückgestellt. Das ist natürlich etwas ärgerlich und ich hoffe, dass sich dadurch künftig keine Sicherheitslücken auftun werden.

 

Was ich nächste Woche vorhabe

Nächste Woche wird es meinen letzten Berichts dieses Events geben. Natürlich werde ich auch danach weiter an meiner Nischenseite arbeiten, nur werde ich nicht mehr wöchentlich davon berichten. Ich verspreche aber, dass ich nach dem Sommer noch mal berichten werde, wie die Website sich entwickelt hat.

Bis nächste Woche habe ich konkret zwei Dinge vor:

  1. Den Rechner finalisieren, so dass konkrete Produktvorschläge gemacht werden
  2. Neuen Content online stellen und/oder in Auftrag geben

Ich weiß selbst noch nicht, ob ich es überhaupt schaffen werde, den Rechner so umzuprogrammieren. Sollte ich es bis nächste Woche nicht schaffen, so ist das zumindest meine Aufgabe für die nächsten Wochen nach dem Event.

Des Weiteren brauche ich unbedingt neuen Content. Während des Events ist hier noch nichts neues online gegangen. Ich habe hier eine ganze Liste an Keywords und Themen, die ich jetzt nach und nach angehen werde. Eventuell wird nächste Woche schon neuer Inhalt zu sehen sein. Auf jeden Fall werde ich aber künftig einiges online stellen.

Bis nächste Woche!

Meine Empfehlungen für Nischenseiten Beginner WERBUNG

E-Book "Nischenseiten Kickstarter Workbook"
Das ideale Buch für alle, die eine praxisbezogene Anleitung suchen, um eine erfolgreiche Nischenseite auf die Beine zu stellen. In diesem 248 Seiten starken Guide lernst du alles was du wissen musst!

Das E-Book ansehen


 

Teile diesen Beitrag
Geschrieben von

Seit 2011 beschäftige ich mich intensiv mit Affiliate Marketing und habe mir dadurch ein automatisiertes Vollzeiteinkommen aufgebaut. Meine Mission ist es, dich zu motivieren und dir einen Weg zu zeigen, sich ein passives Einkommen zu verschaffen. Lerne mein System in der Affiliate School Masterclass

Kommentiere

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert*

Das Event

Das Nischenseiten Community Event ist eine Veranstaltung über vier Wochen, in der jeder für sich an seiner Nischenseite arbeitet. Wöchentlich berichten einige Teilnehmer und ich über unseren Fortschritt.
 
Das letzte Event fand im April 2022 statt.

Initiator

initiator

Christopher Hauffe – CEO Affiliate School

Optimierung bestehender Nischenseite

www.home-places.de

Workbook Banner

Die Teilnehmer

oliver niemann

Oliver Niemann

Mix aus Neu & Bestehend

www.motivationsheld.de

andreea

Andreea Vasilioiu

Neue Nischenseite

pilates-online-training.com

thomas

Thomas Freese

Neue Nischenseite

bester-pizzaofen.de

Jessica Henkel

Jessica Henkel

Optimierung bestehender Nischenseite

astralreisen-erlernen.de

Carsten

Carsten Münch

Optimierung bestehender Nischenseite

camping-gasgrill.net

ariane

Ariane Kutscher

Neue Nischenseite

bewusstseinsschuleonline.de

wolfgang

Wolfgang Klink

Optimierung bestehender Nischenseite

familien-infoportal.de

Werbung

Affiliate School Masterclass

Gib deinen Suchbegriff ein und drück Enter.