Getmore Erfahrungen – Geld verdienen auf mehreren Ebenen?

Payback kennt in Deutschland fast jeder. Man sammelt Punkte und kann diese irgendwann gegen Prämien eintauschen.

Doch das geht auch smarter 😉 Nämlich mit Cashback-Systemen wie getmore.

Bei circa 2.000 Onlineshops bekommst du hier direkt Geld, anstatt Punkte, als Cashback zurück.

Doch es warten noch viele andere, coole Funktionen bei getmore auf dich.

>> Direkt getmore ansehen <<

 

Getmore Cashback Portal

Was sind Cashback Portale?

Wenn man es ins Deutsche übersetzen würde, dann sind das “Geld zurück Portale”.

Man bekommt also für Bestellungen, die man über das Portal macht, bzw. dessen Funktionen, einen Teil seines Warenkorbwertes wieder gutgeschrieben.

Doch eigentlich steckt weit mehr dahinter!

Denn man kann auch Empfehlungslinks generieren und an Freunde, Bekannte oder Kunden schicken.

Bestellen diese über deinen Promolink, bekommst du ebenfalls Cashback gutgeschrieben.

Die bekanntesten Portale in Deutschland sind aklamio, getmore und shoop.

In der Vergangenheit habe ich häufig aklamio genutzt, doch diese Plattform verliert immer mehr Shops.

Shoop ist mit 2.200 Shops sehr groß, habe ich selbst aber noch nicht genutzt, da es mir so scheint, dass getmore die besten Funktionen hat!

 

Was ist das Besondere am getmore Portal? Wie funktioniert getmore?

Wie bereits beschrieben, bekommt man entweder Cashback auf seinen Einkaufswert oder aber Provision, wenn man etwas empfiehlt.

Doch zusätzlich bietet getmore noch weitere Funktionen!

Zum einen gibt es bei getmore das sogenannte “Community Feature”.

Du kannst nämlich nicht nur Empfehlungslinks generieren, sondern direkt Freunde/Bekannte zu getmore einladen.

Wird deinem Link gefolgt und ein Account erstellt, wird dieser ein Teil deiner Community und du verdienst künftig an seinen Cashback-Aktionen 10% mit!

Und das ist noch nicht alles!

Wenn dein Freund/Bekannter wiederum einen Freund einlädt, verdienst du auch an deren Cashback-Aktionen 5% mit!

Du kannst also auf zwei Ebenen zusätzlich Geld verdienen.

 

getmore Community

Bild: von getmore.de

Außerdem bekommst du direkt 5 € gutgeschrieben, sobald sich ein Freund bei getmore anmeldet!

Vorausgesetzt dein Freund sammelt innerhalb von 12 Monaten 10 € Cashback ein.

Damit du beim surfen im Web immer daran erinnert wirst, wenn ein Shop bei getmore mitmacht, kannst du die Browser-Erweiterung “Cash-Tool” installieren.

Dann wird dir immer angezeigt, wenn ein Shop die Cashback Funktion anbietet. Hier bekommst du übrigens direkt 1 € gutgeschrieben, nach deinem ersten erfolgreichen Cashback! 🙂

 

Cashtool Preview

Bild: von getmore.de

Außerdem werden auch Leute in deine Community “integriert”, wenn diese einfach über einen Empfehlungslink etwas kaufen. Es muss keine explizite Einladung zu getmore erfolgen. Doch weise am besten daraufhin, dass der Link von getmore kommt, da es ansonsten verwirrend sein kann!

 

Getmore Community Einnahmen

 

Des Weiteren kannst du einen eigenen “Shop” erstellen. Dafür erhältst du eine eigene URL und kannst selbst aussuchen, wie dieser Shop heißen soll und welcher Partnerprogramme dort angezeigt werden sollen. Also zumindest die verlinkte Kategorie kann man angeben.

Eine super Sache, wenn du in bestimmten Themengebieten aktiv bist und eine Auswahl an themenspezifischen Shops empfehlen möchtest. Dadurch könntest du deine Community schnell wachsen lassen.

So sieht beispielsweise mein Shop dort aus.

 

Wie viel Geld bekommt man wieder?

Wie viel Geld man bekommen kann, kann man in der Partnerübersicht einsehen. Jeder Shop bietet hier andere Konditionen an.

Generell hängt das Cashback von zwei Faktoren ab:

  1. Der Provisionshöhe – entweder prozentual oder Festbetrag
  2. Dem Bestellwert, bzw. dem Produkt/Vertrag

Bei den meisten Partnern bekommt man zwischen 1,5 % und 13 % Provision.

 

Beispielrechnung:

Im BvB-Fanshop erhältst du 5 % Cashback.

Wenn du Produkte im Wert von 200 € kaufst, erhältst du 10 € zurück.

Du zahlst absolut also nur 190 € und kannst dir die 10 € über getmore auszahlen lassen.

 

Dies sind beispielhaft einige Partner und deren Cashback-Raten:

  • Lieferando 3 %
  • Booking 3,5 %
  • reBuy 10 %
  • Thalia 8 %
  • Nespresso 5 %

Neben einem prozentualen Cashback, kannst du bei vielen Partnern auch feste Vergütungen bekommen.

Partner mit fixen Vergütungen sind zum Beispiel:

  • Otto.de 19,50 €
  • Audible 10 €
  • Tarficheck 50 €

Die Vergütungen gelten dann natürlich für bestimmte Produkte und unter bestimmten Voraussetzungen.

 

Ist Getmore seriös?

Das Geschäftsmodell von Getmore ist im Prinzip nichts Neues. Durch den Anreiz des Cashbacks wird vor allem auf den Partnerseiten geshoppt. Dadurch wollen diese sich einen Vorteil gegenüber Konkurrenten verschaffen. Die Partner spekulieren natürlich darauf, dass entweder noch mehr gekauft wird oder in Zukunft noch häufiger gekauft wird.

Getmore sorgt dafür, dass die Partnerfirmen überhaupt erst solche Angebote anbieten. Von deinen Cashback-Prämien behält Getmore einen kleinen Teil bei sich, um alles zu finanzieren.

Hinter Getmore steckt laut Impressum die Creative SHOPPING GmbH mit Sitz in Düsseldorf. Da könnte ich ja mal vorbeifahren 😀

Die Server stehen in Deutschland und es wird auf die Einhaltung der DSGVO Wert gelegt.

GETMORE gehört laut Finanztest 06/2018 zu den beiden Spitzenreitern im Vergleich der Cashback-Anbieter. Abschneiden von Getmore bei Stiftung Warentest.

Auf trustpilot schneidet die Plattform mit 3,4 Sternen im mittleren Bereich ab. Viele sind begeistert, bei den negativen Kommentaren handelt es sich vor allem um Trackingschwierigkeiten und Auszahlungsverzögerungen.

Zumindest bietet Getmore Nachbuchungsanfragen an, wenn man nachweisbar doch eine Vergütung hätte bekommen sollen.

Bei ekomi hingegen, hat Getmore gute Bewertungen und ein Rating von 4,4 Sternen und das bei über 1.200 Bewertungen.

 

Meine getmore Erfahrungen

Wie erwähnt, habe ich lange Zeit aklamio genutzt. Mittlerweile nutze ich seit einiger Zeit aber nur noch getmore.

Im Vergleich ist es von den Funktionen auch deutlich umfangreicher, als beispielsweise Shoop.de.

Das liegt vor allem an dieser “Social Selling”-Funktion. Also, dass man auch durch Freunde und deren Freunde Provision bekommt.

Besonders schön ist es natürlich auch, dass man direkt zu Beginn für die Anmeldung Geld gutgeschrieben bekommt. Das ist natürlich ein großer Anreiz.

Zwei negative Punkte habe ich aber trotzdem:

  1. Zum einen sollte man darauf achten, dass man nicht unnötig viel konsumiert, nur weil man jetzt getmore nutzen kann.
  2. Zum anderen muss und sollte man getmore auch immer nur dann empfehlen, wenn man wirklich denkt, dass es dem Freund weiterhilft. Auch Kunden könnten abgeschreckt davon sein, wenn es erst ein “Zwischenportal” gibt, bevor man auf den eigentlichen Partner kommt.

 

Meine Empfehlungen für Affiliates WERBUNG

Affiliate School Masterclass
Die Schritt für Schritt Anleitung zu deiner erfolgreichen Nischenseite. Schau mir beim Aufbau einer neuen Website über die Schulter (6 Lektionen für 0 € ansehen)
learn.affiliateschool.de

Gratis Buch "Geld verdienen im Internet"
Das ideale Buch als Einstieg und Ideengeber, wie man im Internet Geld verdient. Neben den Methoden werden auch praktische Umsetzungen beschrieben. Aktuell ist das Buch kostenlos verfügbar! *
www.gruender.de/online-einkommen-buch/

Nischenseiten Kickstarter Workbook
In meinem Nischenseiten E-Book erfährst du auf 248 Seiten praxisbezogen, wie du eine erfolgreiche Nischenseite auf die Beine stellst. Du lernst alles Step-by-Step an einem Live-Beispiel.
Zum Nischenseiten Kickstarter Workbook

Alle Vorteile von getmore auf einen Blick

Hier habe ich mal alle Vorteile von getmore aufgelistet:

  • Cashback bei 2.000 Shops bekommen
  • Die Browsererweiterung installieren und immer erinnert werden
  • 1€ erhalten, wenn man die Erweiterung installiert und Cashback erhält
  • Einfach Promolinks verschicken und Cashback erhalten
  • Community aufbauen: erhalte 10% von geworbenen Kunden und weitere 5% von deren Freunden
  • Erhalte 5€ pro geworbenen Kunde, wenn dieser 10€ an Cashback in einem Jahr umsetzt
  • Erstelle einen eigenen Shop und verlinke dort hin
  • getmore ist kostenlos nutzbar
  • Auszahlung schon ab 0,01 €

Hier kannst du dich bei getmore registrieren

 

Als Alternative zu getmore kommt shoop.de in Frage, wobei es hier keine Social Selling Funktionen gibt und ich persönlich deshalb getmore bevorzuge.

Teile diesen Beitrag
Geschrieben von

Seit 2011 beschäftige ich mich intensiv mit Affiliate Marketing und habe mir dadurch ein automatisiertes Vollzeiteinkommen aufgebaut. Meine Mission ist es, dich zu motivieren und dir einen Weg zu zeigen, sich ein passives Einkommen zu verschaffen. Lerne mein System in der Affiliate School Masterclass

Kommentiere

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert*

Gib deinen Suchbegriff ein und drück Enter.