AFFILIATE SCHOOL

7 Produktivitäts-Tricks – Einnahmen skalieren

Hier sind meine 7 Productivity Hacks, die du sofort umsetzen kannst, um mehr zu verdienen und weniger zu arbeiten.

Mit wenig Aufwand einen maximalen Output zu erhalten hat mich schon immer interessiert. Deswegen habe ich mich auch sehr intensiv damit beschäftigt, wie ich hinbekommen kann in weniger Zeit einfach mehr zu schaffen.

Es gibt für mich nichts schlimmeres als Faulheit. Wobei ich Faulheit anders definiere als die meisten Menschen. Faul zu sein bedeutet für mich nicht, dass man nichts tut, sondern dass man seine Zeit mit sinnlosen Sachen verbringt anstatt sich darum zu kümmern, wie man sein Leben und seine Zeit sinnvoll verbringen kann.

Ich möchte andere Menschen dazu motivieren smart zu arbeiten und zu leben. Das gilt für alle Lebensbereiche. Anstatt stundenlang mit Freunden zu diskutieren in welches Restaurant man gehen möchte, sollte man einfach selbst entscheiden und auch andere dazu „trainieren“ Entscheidungen zu treffen. Das spart Zeit und Energie und trainiert dich darin Entscheidungen zu treffen.

Achte darauf, was an deinem Tag viel Zeit verbraucht und welche Energiediebe es in deinem Umfeld gibt.

Eine Online Business aufzubauen ist an sich schon mal eine smarte Geschäftsidee. Doch alle folgenden Tipps lassen sich nicht nur aufs Arbeiten beschränken, sondern können auf viele Lebensbereich angewandt werden. Und weil ich nicht mit irgendwelchen Buzz words um mich werfen möchte, wie „setze dir ein Ziel“ oder „denk an das 80/20 Prinzip“, will ich dir im Folgenden die Tipps auflisten, die ich täglich nutze.

Wie schaffe ich es also, am Tag nur 3-4 Stunden zu arbeiten?

#1 Geh offline

Wenn du maximal fokussiert sein möchtest und mit deiner Arbeit schnell fertig werden möchtest, dann ist das der erste Schritt.

Stell alle Störenquellen aus. Sei es der TV, dein Handy, Mails usw.

Natürlich kann es unterhaltsam sein, neben der Arbeit mit jemanden zu chatten oder schnell ein paar Mails anzurufen, doch letztendlich sind genau das die größten Störquellen in deinem Workflow!

Mehrere Dinge gleichzeitig zu tun, macht einfach keinen Sinn. Du kannst nicht nebenbei deiner neuen Freundin schreiben und gleichzeitig ein Imperium aufbauen. Fokussiere dich auf die eine Sache. Auch deiner Freundin zu liebe 😉

Also: schalte dein Handy aus wenn du arbeitest!

#2 Proaktiv dann reaktiv

proaktiv arbeiten

Für deinen Erfolg ist es immens wichtig, dass du den Unterscheid zwischen produktiven und reaktiven Handlungen kennst und verstehst.

Proaktiv zu sein bedeutet die Dinge selbst in die Hand zu nehmen und konstruktiv zu sein
Reaktiv bedeutet, anderen zu Antworten, jemanden weiterzuhelfen oder Dinge abzuhaken.

Nutze den Anfang des Tages dafür, um proaktiv zu sein und das Wichtigste zu erledigen. Reaktiv zu arbeiten, während du die meiste Energie besitzt ist nicht sinnvoll.

Du rennst aber deinen Aufgaben hinterher und alle warten auf deine Antworten, so dass du mit reaktiven Aufgaben starten musst? Dann führst du vielleicht dein Business falsch! Dann ist es Zeit dafür, Dinge abzugeben, zu eliminieren, outzusourcen, Mitarbeiter einzustellen oder deinen Fokus noch mal genauer zu definieren!

Ich selber nutze die Zeit bis zum Mittag immer mit proaktiven Tätigkeiten und mache alles reaktive wann anders, weil ich dafür einfach weniger Energie benötige.

Hör auf damit, jede Mail perfekt beantworten zu sollen oder noch mal 3 Tage an einem Text zu sitzen der eigentlich schon gut ist. Das ist Faulheit!

Konzentriere dich deswegen auf das Wesentliche und hör auf zu prokastinieren.

#3 Der Computer ist für die Arbeit

Um deine Arbeitszeit auf eine Minimum zu reduzieren, sollte dein Computer für die Arbeit sein. Und auch nur dafür.

Verlier dich nicht in Facebook oder Online-Games oder Youtube-Videos. Indem du deinem Computer genau diese Funktion zuordnest, verändert sich auch deine Einstellung zur Arbeit. Es ist nicht mehr das frustrierende Gerät, dass dir so viel Zeit stiehlt, sondern mit dem du Geld verdienst und Dinge erledigst.

#4 Hol dir deine Zeit zurück

Ich ertappe mich selber immer wieder dabei, dass ich für bestimmte Tätigkeiten einfach sehr lange brauche oder sie immer und immer wieder tun muss, obwohl ich nicht gut darin bin.

Ob es Videobearbeitung ist…
Backups erstellen…
Steuererklärung machen…
Texte schreiben…

Alle diese Aufgaben halten mich immer wieder extrem zurück um Proaktiv zu sein.

Nur weil man etwas selber machen könnte, heißt es nicht, dass man es dann auch selber tun sollte.

Wenn jemand einen Text für deine Affiliate-Website in 1 Stunde schreiben kann, wieso solltest du es dann selber in 6 Stunden machen? Es ist smart, in bestimmte Bereiche zu investieren, weil du dich so auf die Dinge konzentrieren kannst, in denen du gut bist.

Alles, was keine extremen Entscheidungsebenen enthält, kann jemand anders erledigen. Überleg für dich, was die Stellen in deinem Business sind, die dich extrem viel Zeit kosten und jemand anderes übernehmen könnte…

Kleiner Tipp: Natürlich kannst du die gewonnene Zeit wieder mit Arbeit füllen aber vielleicht kannst du sie auch dafür nutzen, um etwas schönes zu unternehmen oder einfach nichts zu tun 😉

#5 Deine Zeiten festlegen

Klar könntest du von überall und jederzeit arbeiten wenn du viele passive Einnahmen hast, doch aufgepasst. Sei ehrlich und realistisch zu dir selbst.

Wann ist wirklich die Zeit, in der du gut arbeiten kannst und du produktiv bist?

Früher habe ich immer nachts gearbeitet. Heute kann ich das nicht mehr. Dafür bin ich einfach zu müde 😀 Meine Zeit ist vormittags. Hier weiß ich, dass mein Kopf frisch ist und ich viel erledigen werde. Außerdem habe ich dann ein gutes Gefühl für den restlichen Tag.

Was du vermeiden solltest, ist, dass du dir Nachmittags dann noch mal den Laptop schnappst und du guckst, was du sonst noch so erledigen könntest. Am Ende landet man doch wieder auf Facebook und die Stunden gehen ins Land…

Finde also die Zeit für dich heraus, in der du am besten arbeiten kannst und nimm dir auch Zeit in der du nicht arbeitest!

#6 Ideen und Energie

Ich bin ein sehr kreativer Mensch. Um wirklich neue Ideen zu generieren, sei es bewusst oder unbewusst, muss ich alleine sein. Ich muss von meinen täglichen To Do’s Abstand nehmen um einen klareren Blick zu bekommen. Keine meiner Ideen ist entstanden während ich Mails beantwortet habe, sondern beim Duschen, beim Sport oder im Urlaub.

Beschäftige dich mit völlig neuen Dingen oder Personen. Tu einfach mal nichts was mit deiner Arbeit zu tun hat. Dieser Tipp ist nicht zu unterschätzen.

Nur wenn man einen Schritt vom Spiegel weg geht, kann man sich komplett sehen.

#7 Belohne dich

Belohne dich, wenn du es geschafft hast 2 oder 4 Stunden konzentriert gearbeitet zu haben. Das kann ein super Mittagessen sein, eine sportliche Aktivität oder was ganz anderes.
Wichtig ist, dass du dich selber belohnst. Wir arbeiten schließlich nicht dafür um immer mehr zu arbeiten, sondern um immer mehr zu unternehmen und sich was zu gönnen.

 

Das sind meine 7 Prinzipien die ich als Routine für mich persönlich täglich umsetze. Auch wenn ich es auch nicht immer schaffe alles so strikt umzusetzen, haben diese Tipps meinen Alltag und meine Produktivität massiv verändert und verbessert.

Tatsächlich ist Disziplin dabei sehr wichtig. Nur in dem man es auch versucht durchzuziehen, wird man den Effekt merken und Routinen aufzubauen. Alleine sein Handy für 2 Stunden auszuschalten ist für viele unaushaltbar aber doch so elementar wichtig um wirklich erfolgreich zu werden.

Ich möchte dich nicht dazu bringen alles so umzusetzen. Vielleicht bringt dich auch ein einziger Tipp schon weiter.

Welche Tipps oder Routinen hast du für dich entwickelt und bringen dich in der Produktivität weiter? Ich würde mich auch freuen, wenn du diesen Beitrag teilst 🙂

Teile diesen Beitrag
Geschrieben von

Seit 2011 beschäftige ich mich intensiv mit Affiliate Marketing und habe mir dadurch ein automatisiertes Vollzeiteinkommen aufgebaut. Meine Mission ist es, dich zu motivieren und dir einen Weg zu zeigen, sich ein passives Einkommen zu verschaffen. Lerne mein System in der Affiliate School Masterclass

Kommentiere

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden: