Im Affiliate Marketing eine Email Liste aufbauen

Was die Vorteile einer eigenen E-Mail Liste sind, ist ja fast schon selbsterklärend 🙂

Denn fast jeder hat eine eigene E-Mail Adresse und kontrolliert diese in regelmäßigen Abständen. Das liegt auch daran, dass immer mehr wichtige Dokumente (Veträge, Versicherungen, Abrechnungen) digital versandt werden.

Man ist außerdem unabhängig von großen Social Media Konzernen und kann seine eigene Liste nach belieben anschreiben.

Als Affiliate ist es besonders schön, dass man das gesamte Konzept auch vollautomatisieren kann und die Trackingwahrscheinlichkeit deutlich erhöht ist.

Natürlich sollte man auch die DSGVO beim Thema E-Mail Marketing im Auge behalten.

Bevor man aber richtig loslegen kann, stellt sich natürlich die Frage, wie man an die E-Mailadressen rankommt.

Mit welchen Methoden kann man eine E-Mail Liste aufbauen?

Wenn man mit offenen Augen durch die Onlinewelt surft, dann fallen einem eigentlich immer die gleichen Methoden auf. Viele dieser Methoden kann man ganz einfach reproduzieren.

Wichtig ist, dass nicht jede Methode zu jedem Konzept passt. Solltest du eine der Methoden umsetzen, dann überleg dir also, ob es zu deinem Gesamtkonzept passt.

Alle Methoden haben etwas gemein: sie bieten einen Mehrwert im Gegenzug zu der E-Mailadresse an.

Dieser Mehrwert ist der sogenannte Leadmagnet.

Was könnte der Mehrwert für deine Leser/Follower sein?

Im Folgenden stelle ich dir vier verschiedene Methoden/Leadmagneten vor.

 

4 Listenaufbau Methoden

 

Methode 1 – Kostenloses E-Book 

Die bekannteste Listenaufbau-Methode ist das sogenannte Freebie, in dem z.B. ein kostenloses E-Book angeboten wird im Gegenzug zur E-Mailadresse. 

Die Vorteile: 

  • Menschen mögen kostenlose Produkte 
  • Eintragungsrate sehr hoch 
  • Promolinks im E-Book 
  • Mehrwert geboten 

Natürlich muss man ein mal das E-Book erstellen, aber der Mehrwert und der Nutzen sind sehr hoch. 

Der große Vorteil liegt darin, dass nicht nur in den regelmäßigen E-Mails Affiliate-Links untergebracht sind, sondern dass im E-Book an sich schon Links enthalten sind. 

Wenn du in dem E-Book auch noch Links zu deiner Website einfügst, kannst du deinen eigenen Traffic erhöhen. 

Durch die Erstellung eines „Produktes“ erhöht sich außerdem deine Expertise und deinen Empfehlungen wird eher gefolgt. 

 

Methode 2 – Quiz Funnel 

Eine weitere, sehr effektive Methode ist der Quiz Funnel. In dem Quiz/Umfrage Funnel fragt man den User nach seiner Meinung zu bestimmten Fragen. 

Am Ende der Umfrage/Quiz erhält der User seine persönliche Antwort. Diese individuelle Antwort erhält er aber nur im Gegenzug für seine E-Mailadresse. 

Die Vorteile: 

  • Je nach Ergebnis der Umfrage, können unterschiedliche Ergebnisse ausgespielt werden 
  • Hohe Conversion der Eintragung 
  • Hohe Conversion der Produktempfehlung 

Menschen lieben es auf sie zugeschnittene Empfehlungen zu bekommen. So kannst du dir auch ganz sicher sein, dass deine Empfehlung zutrifft. 

Das Vorgehen ist etwas komplexer und man muss theoretisch mehrere „Wege“ durchspielen. 

Dafür wird man aber mit exzellenten Leads belohnt. 

Dadurch, dass der User sich extra Zeit nimmt, ist die Wahrscheinlichkeit auch sehr hoch, dass er sich am Ende mit seiner Mailadresse einträgt. Denn er möchte ja nicht, dass die Zeit vergebens war. 

Quiz Leadmagnet

Beispiel: Quiz Leadmagnet

 

Methode 3 – Mini E-Mail Kurs 

Der Mini E-Mail Kurs ist eine effektive Methode, um hohe Akzeptanz innerhalb deiner automatisierten E-Mail Kampagne zu erreichen. 

Wer sich für „E-Mail Kurs: In 7 Tagen gesünder Leben“ einträgt, der macht sich darauf gefasst, dass er 7 E-Mails bekommen wird. 

Eine exzellente Vorgehensweise um hochwertigen Content auszuspielen und gleichzeitig Empfehlungen auszusprechen 

Vorteile: 

  • Wer sich einträgt, wird definitiv mit deinen E-Mails interagieren 
  • Du baust Vertrauen auf 
  • Hohe Conversionrate bei Empfehlungen 

Des Weiteren ist ein „E-Mail Coaching“ auch für dich eine klare Vorgabe. Du musst dir nur ein Oberthema überlegen und dieses auf mehrere E-Mails aufteilen. 

So bist du dir sicher, dass deine Leser immer passenden Content geliefert bekommen. 

 

Methode 4 – Gutscheine 

Wer eine Produktseite betreibt, der wird den größten Erfolg mit Rabatten und Gutscheinen haben. 

Der Vorteil liegt darin, dass der User kurz vor dem Kauf steht und aber natürlich den Rabatt noch nutzen möchte. 

Sobald er den Gutschein per E-Mail bekommen hat und diesen einlöst, wird der Kauf dir definitiv zugeordnet. 

Außerdem weißt du, dass der Kunde sich dafür interessiert und du kannst ihm zusätzliche „Addons“ per E-Mail Kampagne empfehlen. 

Die Vorteile 

  • Der User steht kurz vor dem Kauf 
  • Wird der Gutschein eingelöst, wird der Kauf zu 100% dir zugeordnet 

Besonders effektiv sind die Gutscheine natürlich dann, wenn du exklusive Rabatte besitzt, die es nicht auf den üblichen Gutscheinplattformen gibt. 

Gutschein Leadmagnet

Beispiel: Gutschein Leadmagnet Home24

 

Zusammenfassung

Natürlich kann man auch einfach einen normalen Newsletter anbieten, nur wird die Eintragungsrate dort deutlich geringer sein, als wenn man einen “Leadmagneten” benutzt.

Besonders bei kleinen, unbekannten Webseiten sollte man einen Leadmagneten benutzen.

Je nach Konzept bieten sich unterschiedliche Strategien an. Hier kann man nicht wirklich verallgemeinern und festlegen, dass die eine Strategie immer funktioniert.

Wenn man eine E-Mail Liste aufbauen möchte, sollte man sich auch immer über das Ziel im klaren sein! Will man als Affiliate ein paar mehr Provisionen erzielen? Will man sich eine Community aufbauen? Will man ein eigenes Produkt verkaufen?

 

Teile diesen Beitrag
Geschrieben von

Seit 2011 beschäftige ich mich intensiv mit Affiliate Marketing und habe mir dadurch ein automatisiertes Vollzeiteinkommen aufgebaut. Meine Mission ist es, dich zu motivieren und dir einen Weg zu zeigen, sich ein passives Einkommen zu verschaffen. Lerne mein System in der Affiliate School Masterclass

Kommentiere

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert*

Gib deinen Suchbegriff ein und drück Enter.