Die Wahrheit über Affiliate Marketing: Erfahrungen, Fails & Tipps

(Aktualisiert am 21. Februar 2024)

Ich betreibe seit mehreren Jahren Affiliate Marketing, genauer gesagt seit 2011. Seitdem habe ich viele Höhen und Tiefen in meinem Business durchgemacht. Einige Schwierigkeiten hätte ich kommen sehen müssen, andere Sachen wusste ich einfach nicht oder haben sich einfach zu schnell geändert.

Mit der Zeit habe ich extrem viel gelernt und Systematiken für mich entwickelt, so dass ich heute ein Vollzeiteinkommen durch Affiliate Marketing Provisionen erziele.

Wenn du Affiliate Marketing lernen möchtest, dann kannst du dir hier übrigens einige Trainings ansehen.

In diesem Beitrag möchte meine jahrelange Erfahrung mit euch teilen und einige häufige Fragen in Bezug auf Affiliate Marketing beantworten.

Affiliate Marketing Grundlagen – Quick & Dirty

Affiliate Marketing bedeutet nichts anderes als Empfehlungsmarketing auf Provisionsebene. Sobald eine Empfehlung erfolgreich war, bekommt man als Affiliate eine Provision.

Hier kannst du dir noch mal im Details durchlesen was Affiliate Marketing eigentlich ist und wie es funktioniert.

So viel zum Grundverständnis in absoluter Kürze.

Warum fangen viele mit Affiliate Marketing an und weshalb scheitern die meisten?

Wie ich damals angefangen habe

Affiliate Marketing wird oft gleichgesetzt mit “Online Geld verdienen”. Dabei ist Affiliate Marketing im Prinzip einfach nur eine von vielen etablierten Marketingkanälen.

Im Endeffekt wollen die meisten, die mit Affiliate Marketing starten, einfach nur Geld verdienen.

Das war auch bei mir damals die Anfangsmotivation, wobei ich sowieso starkes Interesse daran hatte Webseiten zu erstellen. Das habe ich nach meinem Kommunikationsdesign-Studium dann auch jahrelang gemacht.

Die Schnittmenge aus den Bereichen “Grafik”, “Webdesign” und eigenständig “Geld verdienen” hat mich persönlich zum Affiliate Marketing gebracht.

Das waren damals meine Antreiber:

  • Spaß an der Thematik
  • Lernbereitschaft
  • etwas freie Zeit
  • Neugierde

Ich musste ja so oder so dazulernen, wie ich meinen Kunden die besten Webseiten erstellen konnte. WordPress, SEO, Gestaltung waren deshalb sowieso meine ständigen Begleiter.

Als ich damals 2011/2012 nebenbei mit Affiliate Marketing angefangen habe, hätte ich sowieso überhaupt nicht damit gerechnet dass das funktioniert und dass man damit Geld verdienen kann.

Das lag vor allem daran, wie “erfolgreiche Marketer” aufgetreten sind. Total protzig, mit abwegigen Versprechungen und Großteils einfach unsympathisch und unangenehm 😀

Mir war einfach wichtig, wie es systematisch funktioniert und wie andere so etwas aufbauen und welche Techniken und Möglichkeiten es gibt. Dass man damit dann sogar Geld verdienen kann, wäre nur ein schöner Bonus gewesen.

Ich habe mir dann damals sehr viele Tutorials angesehen und ein paar Kurse von amerikanischen Affiliates gekauft. Selbst als ich die Dinge umgesetzt hatte, war ich skeptisch ob das funktioniert. Nachdem meine Webseiten damals fertig gestellt waren, habe ich ein paar Wochen danach überhaupt nicht kontrolliert, ob diese Einnahmen generiert haben. Ich weiß noch, wie geschockt ich war, als dort stand dass ich 2x 25 $ verdient hatte. Seit dem habe ich Blut geleckt und auf meiner langen Reise viel ausprobiert. Doch kommen wir erstmal dazu, was der Beweggrund bei anderen oft ist mit Affiliate Marketing anzufangen.

Warum Menschen mit Affiliate Marketing anfangen

Nachdem ich nun seit 2018 auch professionell anderen Interessenten dabei helfe Affiliate Marketing zu verstehen und es umzusetzen, konnte ich viele Erfahrungen sammeln, wie viele Ticken und was deren Antrieb ist.

Zunächst ein Mal kann man wirklich sagen, dass Affiliate Marketing die schnellste Methode ist, um online Geld zu verdienen.

Beispiel: Du könntest wahrscheinlich in den nächsten 10 Minuten einem Familienmitglied ein Bankkonto über deinen Account empfehlen und zack, hast du 50 € verdient. Das ist Affiliate Marketing. So einfach ist das.

Du benötigst kein eigenes Produkt, keine Investition oder unendlich viele Follower.

Und ich denke, dass das tatsächlich viele bereits überzeugt. Verständlicherweise. Und ich selbst würde auch jedem empfehlen, der mit Online Marketing anfängt, mit Affiliate Marketing zu starten.

Doch wenn es so einfach ist, wieso sind dann nicht alle erfolgreich?

Das liegt meiner Meinung nach an zwei Gründen:

Erstens, braucht man ein Konzept, um dauerhaft erfolgreich zu sein. Wenn du deinem Bruder ein Bankkonto empfiehlst, dann ist das kein Konzept! Um ein solides Fundament für deinen Erfolg zu etablieren, braucht man vor allem Ausdauer und Lernbereitschaft. Alleine daran scheitert es bei vielen. Was uns zu Punkt zwei führt.

Zweitens, klaffen die Erwartungen und die anfänglichen Ergebnisse weit auseinander. Das sind meiner Meinung nach die ganzen “Gurus” Schuld, die immer nur propagieren wie easy es ist, wie krass viel man verdient und wie wenig man tun muss. Aber auch die eigene Einstellung zum Thema ist enorm wichtig.

Um die beiden Punkte zu verdeutlichen, möchte ich dir hier deswegen die häufigsten Fragen, die ich zum Thema Affiliate Marketing bekomme, darstellen:

  • “Wie lange brauche ich dafür?”
  • “Ich brauche monatlich 10k, kannst du mir helfen?”
  • “Kannst du mir garantieren, dass das klappt?”
  • “Reichen 2 Stunden in der Woche?”
  • “Kannst du mir das erstellen? Wenn es klappt, gebe ich dir das Geld für deine Arbeit.”
  • “Ich kenne mich mit Computern nicht aus, wie viel kann ich trotzdem verdienen?”

Das sind ungelogen Nachrichten, die ich regelmäßig bekomme! Ich meine, ich verstehe natürlich warum die das fragen, aber das sagt mir schon viel über den Menschen dahinter aus.

Die meisten starten mit Affiliate Marketing, weil:

  • sie online Geld verdienen wollen, ohne viel zu tun

Die meisten Menschen, die mit Affiliate Marketing scheitern, scheitern weil:

  • sie nicht lernbereit sind
  • zu hohe Erwartungen haben
  • überrascht sind, was man alles lernen muss
  • eigentlich keine Zeit haben

Dass die Motivation darin besteht Geld zu verdienen ist ja völlig okay, ich meine die meisten Menschen arbeiten in ihren Jobs nur, weil sie dafür Geld bekommen :D, aber was ist denn mit der grundlegenden Begeisterung über die Funktionsweise und die Möglichkeiten. Was ist mit der Neugierde etwas auszuprobieren, zu schauen was alles möglich ist, durch neues Wissen in andere Bereiche vorzudringen!?

 

Erfolgreiche Teilnehmer und nicht erfolgreiche Teilnehmer

In meinen Trainings und Onlinekursen durfte ich bisher über 1.000 Teilnehmer beim Einstieg ins Affiliate Marketing begleiten.

Dabei durfte ich mich über unfassbare Erfolge von Teilnehmern mit freuen und Teilnehmer begleiten, die abgebrochen haben.

Ich kann hier in keiner Weise nur von schwarz und weiß berichten und es gibt zahlreiche Fälle, wo die Wahrheit irgendwo in der Mitte liegt.

Doch es gibt für mich klare Tendenzen, die sich abzeichnen, warum manche Teilnehmer erfolgreich sind und andere eben nicht.

Zum einen kann ich das etwas in Altersklassen sortieren. Mein jüngster Teilnehmer war 13 Jahre alt und durfte das mit Erlaubnis seiner Eltern machen und mein ältester Teilnehmer war 83 Jahre alt.

Bei den jüngeren Teilnehmern, zwischen 13 und 23 Jahren, scheiterten die meisten, weil sie zu ungeduldig waren, keine Ausdauer hatten und es nicht durchgezogen haben. Die Bereitschaft Zeit und Energie über einen langen Zeitraum zu investieren, hat hier oft gefehlt. Das sehe ich zum einen an den Statistiken bei mir im Backend, aber auch an persönlichen Nachrichten.

Bei den älteren Teilnehmern, ü65, ist die Ausdauer und Disziplin weniger das Problem. Hier liegt die Herausforderung oft in der Technik und den Berührungspunkten zu Softwares, Tools und dem Verständnis des Zusammenspiels von unterschiedlichen Systemen. Ich kann mich an einige Teilnehmer erinnern, die über mehrere Wochen versucht haben ein Programm zu installieren. Anstatt das Programm zu öffnen, haben die aber immer wieder die Installationsdatei aufgerufen…

Aber auch die Handhabung von WordPress oder anderen Tools fällt vielen, die mit Technik nichts am Hut haben, schwer. So gab es in einer Software mal ein Update und anstatt oben, war die Navigation nun links. Das war ein Weltuntergang für viele 😀

Themen – langzeitmotivation

Frage: was hälst du vom Thema XY?

 

 

 

Meine Empfehlungen für Affiliates WERBUNG

Affiliate School Masterclass

Die Schritt für Schritt Anleitung zu deiner erfolgreichen Nischenseite. Schau mir beim Aufbau einer neuen Website über die Schulter (6 Lektionen für 0 € ansehen)
learn.affiliateschool.de

Gratis Buch "Geld verdienen im Internet"

Das ideale Buch als Einstieg und Ideengeber, wie man im Internet Geld verdient. Neben den Methoden werden auch praktische Umsetzungen beschrieben. Aktuell ist das Buch kostenlos verfügbar! *
www.gruender.de/online-einkommen-buch/

Nischenseiten Kickstarter Workbook

In meinem Nischenseiten E-Book erfährst du auf 248 Seiten praxisbezogen, wie du eine erfolgreiche Nischenseite auf die Beine stellst. Du lernst alles Step-by-Step an einem Live-Beispiel.
Zum Nischenseiten Kickstarter Workbook

Online Geld verdienen mit Affiliate Marketing. Lohnen sich Nischenseiten noch? Meine Erfahrungen

Da ich mich hauptsächlich mit Nischenseiten beschäftige und dadurch mein Geld verdiene, möchte ich explizit auf diese Thematik eingehen.

Tatsächlich bekomme ich regelmäßig diese Frage gestellt: „Lohnen sich Nischenseiten noch? Sind die nicht tot?“

Kurze Antwort: Nischenseiten sind nicht tot. Und ja, man kann damit immer noch online Geld verdienen.

Lange Antwort: Es ist nicht mehr so einfach wie vor ein paar Jahren, mit Affiliate Marketing online Geld zu verdienen. Das stimmt. Man sollte sich darüber bewusst sein, dass man Zeit und Energie investieren muss um eine gute Nischenseite zu erstellen. Dazu muss man sich auch einige Skills aneignen und bereit sein, sich damit zu beschäftigen.

Um eine Nischenseiten zu erstellen, welche wirklich profitabel ist, muss man sich mit vielen Themen beschäftigen, zum Beispiel mit:

  • Produktrecherche
  • Keywordrecherche
  • Webhoster
  • Domain
  • Contenterstellung
  • WordPress
  • Suchmaschinenoptimierung
  • rechtliche Aspekte
  • usw.

Viele Anfänger im Affiliate Marketing lassen sich von den Einnahmen anderer Affiliates beeindrucken und merken dann sehr schnell, dass es doch relativ aufwendig ist, um auch solche Einnahmen zu erzielen.

Auf der anderen Seite stelle ich in meinem Coaching aber auch immer wieder fest, dass Teilnehmer sagen, dass die Erstellung einer Nischenseite eigentlich doch gar nicht so schwierig sei. Mein Teilnehmer Toni sagte in der zweiten Coachingwoche letztens zu mir: „Und das ist alles? Dann bin ich ja eigentlich schon fertig.“

Toni fiel die Erstellung und alles was dazu gehörte total leicht und er überlegt nach 2 Wochen schon, welche Website er als nächstes umsetzt.

Ich kann aus meinen aktuellen Nischenseiten-Projekten zumindest auch berichten, dass es immer noch funktioniert und lukrativ ist.

Wobei natürlich viele verschiedene Faktoren für ein erfolgreiches Nischenseitenprojekt verantwortlich sind.

 

Welche Partnerprogramme gibt es? Welche Affiliate Programme lohnen sich?

Affiliate Partner Programme gibt es zahlreiche. Die meisten Partnerprogramme findet man natürlich auf den großen Affiliate Netzwerken, welche ich hier auch schon mal vorgestellt habe. Mit welchem Affiliate Netzwerk man am besten online Geld verdienen kann, ist nicht pauschal zu beantworten.

Zu erwähnen ist hier natürlich das Amazon Partnernet, sowie Digistore24. Aber auch awin sollte nicht unerwähnt bleiben, vor allem seitdem sie mit affilinet und zanox fusionieren.

Wichtig ist, dass das ausgewählte Partnerprogamm bzw. Produkt mit deiner Idee gut zusammenpasst.

Hier kommt es dann natürlich auch auf dein Konzept an und ob du einer vertikale oder horizontale Nischenseite erstellst.

Beim Amazon Partnernet ist die Conversion zwar sehr hoch, allerdings beträgt die Cookie Laufzeit auch nur 24 Stunden. Bei Digistore24 hingegen ist die Produktauswahl nicht so groß, dafür bekommt man oft zwischen 20-80% Provision und die Cookielaufzeit beträgt 180 Tage.

Auch außerhalb der gängigen Affiliate Netzwerke findet man viele individuelle Affiliate Programme.

mit affiliate marketing starten

 

Welche Fehler habe ich zu Beginn gemacht? Meine Affiliate Marketing Erfahrungen

Als ich 2011 angefangen habe, wusste ich eigentlich gar nicht wo die Reise hingeht, ob das überhaupt funktioniert oder ob überhaupt 1 Cent dabei rumkommt. Ich war einfach so fasziniert von dem Konzept und der Idee, dass ich einfach losgelegt habe.

Ich habe mir viele Kurse und Videos angesehen. Meistens von amerikanischen „Gurus“, da es auf dem deutschen Markt kaum eine gute Quelle dazu gab. Ich habe mir Bücher zum Thema Suchmaschinenoptimierung gekauft und mich beruflich Richtung Webdesign entwickelt.

Da meine erste Website direkt nach einigen Wochen Geld abgeworfen hat, habe ich weitergemacht. Ich weiß nicht was passiert wäre, wenn dieses Experiment nach hinten losgegangen wäre.

Fehler 1 – Meine Affiliate Marketing Erfahrungen: In meinem Erfolgs-Wahn jetzt einfach ganz viele Affiliate Webseiten zu erstellen, habe ich in dem gleichen Jahr 3 weitere Webseiten erstellt.

Was soll ich sagen… von den vier erstellen Webseiten hat eine gut funktioniert, eine halbwegs und die anderen beiden überhaupt nicht.

Mein Fehler war, dass ich einfach blindlings neue Nischenseiten erstellt habe ohne mir genau den Markt anzugucken und ob es überhaupt Sinn macht das entsprechende Produkt zu bewerben. Hier habe ich einige Monate für die Mülltonne gearbeitet…

Fehler 2 – Meine Affiliate Marketing Erfahrungen: Ein weiterer großer Fehler war, dass ich weitere 2 Jahre immer wieder versucht habe, aus meinen aufgebauten Nischenseiten doch noch etwas zu machen, obwohl diese einfach nicht funktioniert haben… Ich habe extrem viel Zeit und Energie in Projekte gesteckt, die einfach nicht erfolgreich werden konnten, weil das Fundament schon extreme Fehler hatte. Und damit meine ich vor allem das Konzept.

Mein Tipp an Änfänger: gib nicht auf, wenn ein Projekt vielleicht nicht wie erhofft funktioniert, aber halte dich auch nicht monatelang mit einem „toten Projekt“ auf.

Fehler 3 – Meine Affiliate Marketing Erfahrungen: Dann habe ich eine Zeit lang versucht so viel wie möglich auszulagern, was mit der Zeit vieles verkompliziert hat. Durch das Outsourcing habe ich bei einigen Projekten den Überblick verloren und konnte nicht mehr nachvollziehen, ob denn auch die nötige Portion Feingefühl und Qualität vorhanden sind. Ich war nur noch damit beschäftigt zu verwalten und zu koordinieren, anstatt selbst aktiv etwas umzusetzen.

Für manche Leute mag das der richtige Weg sein, für mich war es das nicht. Ich habe dadurch festgestellt, dass ich einfach Spaß daran habe selbst etwas zu kreieren und umzusetzen. Heute gebe ich nur noch die Contenterstellung ab, alles andere mache ich selbst.

Beginnern rate ich, zumindest ein Mal alle Schritte selbst durchgeführt zu haben, die zu einer erfolgreichen Nischenseitenerstellung gehören.

 

Mit welchen Themen muss ich mich beschäftigen? Welche Schwierigkeiten können auftreten?

Wenn du mit Affiliate Marketing online Geld verdienen möchtest, gibt es viele Themenbereiche mit denen du dich beschäftigen musst. In jedem Gebiet gibt es natürlich Potentiale für eventuell auftretende Schwierigkeiten.

Jedem fällt dabei ein anderer Bereich schwerer als dem anderen. Anhand der Kommentare meiner Kursteilnehmer kann man die Personen meistens in zwei Gruppen aufteilen:

  • Der einen Gruppe fällt das technische schwer. Diese haben Probleme bei der Einrichtung eines Webhoster, bei der Installation von WordPress oder der Konfiguration von Plugins.
  • Der anderen Gruppe fällt das Texteschreiben und das grafische Aufbereiten der Website schwer.

Generell können viele unvorhersehbare Probleme auftreten. Ich persönlich hatte in der Vergangenheit oft mit WordPress zu kämpfen. Nicht nur einmal hat es meine gesamte Website „zerschossen“ nach dem ich ein Update gemacht habe. Auf ein Mal verliert irgendeine Installation die Kompatibilität und es geht nichts mehr. Seitdem achte ich vor allem auf ein gutes Update 😉

Das größte Problem, welches bei mir persönlich auch schon aufgetreten ist, liegt darin, dass man keine Kontrolle über die beworbenen Produkte hat.

Wenn der Produkthersteller entschließt etwas zu ändern oder es das Produkt einfach nicht mehr gibt, dann hat das zwangsläufig auch Auswirkungen auf das eigene Business.

Vor einigen Jahren hatte ich eine Nischenseite, mit der ich monatliche circa 700€ verdiente. Von einem auf den anderen Tag gab es das Produkt dann nicht mehr bzw. die Firma hat sich komplett neu aufgestellt. Meine Einnahmen sanken von jetzt auf gleich auf 0 €.

Das ist für mich heute auch immer noch das Worste-Case-Szenario, dem sich jeder Affiliate bewusst sein sollte.

Deswegen empfehle ich jedem Anfänger bei der Erstellung einer Nischenseite nicht nur auf ein Pferd zu setzen, sondern seine Website etwas breiter aufzustellen und mehrere Produkte von verschiedenen Plattformen zu bewerben.

 

Wie lange dauert es bis man Geld verdient?

Diese Frage ist leider nicht pauschal zu beantworten. Hier kommt es sehr darauf an, wie der aktuelle Stand deiner Website ist.

  • Rankt deine Website bereits für Keywords?
  • Hast du deine Promolinks eingebaut?
  • Wie ist die User-Experience?

Als wirklich ganz grobe Orientierung nenne ich meinen Kursteilnehmern immer folgende Werte: für die Erstellung einer Nischenseite braucht man ungefähr 4-8 Wochen. Die ersten Einnahmen kann man circa 3 Monate nach der Fertigstellung erwarten.

Aber auch hier können die Werte stark abweichen!

wie viel kann man mit nischenseiten verdienen

Ausschnitt aus meinen Einnahmen. Bis man solche Ergebnisse erzielt, muss man ein paar Monate Arbeit investieren.

 

Risiken bei der Erstellung einer Nischenseite

Bei der Erstellung einer Nischenseite gelten oft die gleichen Regelungen wie für andere Internetseiten. Neben einem ordentlichen Impressum und einer Datenschutzerklärung muss man natürlich auch die Regelungen der DSGVO beachten.

Bei Nischenseiten muss man auf einige Besonderheiten achten. Ein Risiko besteht darin, dass man wegen Täuschung abgemahnt werden kann, wenn man behauptet, dass man etwas getestet hat, obwohl dies gar nicht der Fall ist. Achte deshalb in Review-Artikeln darauf, dass du nichts von einem Test schreibst, wenn dem gar nicht der Fall ist!

Als weiterer Risikofaktor gelten Markennennungen. Hier solltest du darauf achten, dass du Markennamen nicht in deiner Domain benutzt. Es sei denn, du besitzt eine Genehmigung. Bei einigen Marken ist es rechtlich außerdem nicht erlaubt diese in einem bestimmten Rahmen oder Zusammenhang zu erwähnen. Sei also vorsichtig bei Markennennungen.

 

Häufige Irrtümer im Zusammenhang mit Affiliate Marketing

“Affiliate Marketing läuft von selbst”

Das ist nicht ganz richtig. Zunächst ein Mal muss man viel Zeit und Energie investieren um eine Nischenseite zu erstellen. Hast du erstmal eine Affiliate Seite erstellt und diese wirft Geld ab, dann kann man sich natürlich etwas zurücklehnen. Trotzdem gibt es immer was zu tun. Du könntest weitere Artikel schreiben, dein Theme ändern, dir Backlinks holen, ein Social-Media-Kanal aufbauen, WordPress aktualisieren, schauen was die Konkurrenz so macht usw. Jeder Schritt hat dabei meistens einen Rattenschwanz 😉 Die Frage ist immer, wohin man möchte und mit was man zufrieden ist…

“Ich brauche viel Traffic”

Um wirklich gute Einnahmen zu erzielen benötigt man viel Traffic, heißt es. Nicht unbedingt! Ich persönlich habe einige Webseiten, wo ich nur circa 300 Besucher im Monat habe. Trotzdem werfen diese Seiten ca. 100 € im Monat ab, eben weil diese so fokussiert sind und für den richtigen Suchbegriff gefunden werden.

Viel wichtiger als die Quantität des Traffics ist die Qualität des Traffics!

Es bringt viel mehr, wenn du 100 Leute auf deine Seite bekommst, die zielgerichtet sind, als 500 Leute die nicht das finden was sie suchen.

“Es gibt keine guten Produkte zu bewerben”

Diese Aussage ist genauso unwahr wie „Es gibt keine unbesetzten Nischen mehr“. Es kommen jeden Tag tausende neue Produkte auf den Amazon-Marktplatz. Und wie gesagt, es gibt unzählige Partnerprogramme.

Man muss sich nur genug damit beschäftigen und schon gibt es unzählige Möglichkeiten.

“Ich muss alles ändern, wenn es nicht funktioniert”

Nicht unbedingt! Man sollte auf jeden Fall geduldig sein und Durchhaltevermögen mitbringen. Generell werden neue Internetseiten schlechter bewertet als ältere. Bei einigen Nischenseiten von mir hat es über 1 Jahr gedauert bis ich erste Einnahmen erzielen konnte. Seitdem aber kontinuierlich.

Wenn du eine neue Nischenseite erstellst, sei geduldig!

 

Die wichtigsten Tipps – Geld verdienen mit Affiliate Erfahrungen

  1. Fang einfach an – Versuch nicht, alles von Anfang an überdenken zu wollen
  2. Bleib konsequent – Regelmäßige kleine Fortschritte sind besser als gar keine
  3. Bleib geduldig – das Geld wird nicht über Nacht kommen. Erfolg braucht Zeit.

Um eine erfolgreiche Nischenseite auf die Beine zu stellen und damit online Geld zu verdienen braucht es Zeit und Expertise. Man muss sich intensiv mit vielen Themenbereichen beschäftigen und bereit sein, einiges zu lernen.

Das Fundament und eine gründliche Recherche sind besonders wichtig. Sei dir von Anfang an darüber bewusst, wie deine Website am Ende aussehen soll, welche Produkte du bewerben möchtest, wie die Konkurrenz ist, was du am Ende davon finanziell hast, welche Keywords lukrativ sein könnten, ob deine Seite erweiterbar ist und ob es eine Nische ist, in der man online dieses Produkt kauft.

Besonders als Anfänger ist es schwierig alles von Anfang an richtig einschätzen zu können. Irgendwann solltest du einfach anfangen. Oft fällt dir dann während der Erstellung auf, welche Potentiale sich noch ergeben. Und selbst wenn du auf das falsche Pferd gesetzt hast; beim zweiten Mal kannst du daraus lernen und eine bessere Nischenseite erstellen.

Wenn du dann ein Mal angefangen hast, dann zieh es auch bis zum Ende durch. Gib nicht auf, wenn sich auf dem Weg Probleme ergeben. Nur wenn du es durchziehst, wirst du am Ende wissen, ob es sich gelohnt hat. Bis dahin wirst du so viel über dich und die Vorgehensweise herausfinden, dass es beim nächsten Mal ganz einfach für dich sein wird.

Zu guter Letzt ist Geduld gefragt. Es braucht Zeit bis man zu bestimmten Keywords rankt. Gute Positionierungen ergeben sich mit der Zeit. Bleib einfach am Ball und nimm regelmäßig Verbesserungen vor. Dann wird es auch funktionieren.

Ich hoffe ich konnte dir einen kleinen Einblick geben und dir aufzeigen, was dich erwartet, wenn du mit der Erstellung einer Nischenseite beginnst.

Alle Ressourcen  die du zur Erstellung einer Affiliate Seite brauchst liegen vor dir. Du muss es nur noch umsetzten. Fang einfach an. Wer weiß, wo die Reise hinführt? Ich wusste es vor ein paar Jahren auch nicht…

Als Anfänger mit Affiliate Marketing starten: Schritt-für-Schritt Videokurs

 

Teile diesen Beitrag
Geschrieben von

Seit 2011 beschäftige ich mich intensiv mit Affiliate Marketing und habe mir dadurch ein automatisiertes Vollzeiteinkommen aufgebaut. Meine Mission ist es, dich zu motivieren und dir einen Weg zu zeigen, sich ein passives Einkommen zu verschaffen. Lerne mein System in der Affiliate School Masterclass

2 Kommentare

Kommentiere

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert*

Gib deinen Suchbegriff ein und drück Enter.