#5 Nischenseiten Challenge 2020 // Contentplanung

Wöchentlich grüßt das Murmeltier. Auch in dieser Woche möchte ich berichten, was ich in den vergangenen Tagen an meiner neuen Nischenseite gemacht habe. Zunächst möchte ich noch ein Mal kurz berichten, wo ich letzte Woche aufgehört habe und wie es dann künftig weitergeht.

Rückblick – Wo war ich stehen geblieben

Letzte Woche habe ich darüber berichtet, dass ich noch Mal eine konzeptionelle Umstellung vorgenommen habe. Da meine Website etwas breiter ausfallen wird, habe ich mich dazu entschlossen, zunächst mit einer Unterkategorie anzufangen, so dass ich doch recht fokussiert anfange und es später noch ausweiten kann. Außerdem habe ich bei der tieferen Recherche festgestellt, dass das Thema “Smart Home” doch ziemlich komplex ist und man einiges an Know-How für die Umsetzung der Texte benötigt. Wenn überhaupt, dann werde ich dieses Thema zu einem späteren Zeitpunkt angehen.

Dann habe ich alle Plugins vorgestellt, dich ich auf meiner Seite installiert habe. Hier habe ich besonders die automatisierte Veröffentlichung auf meinen Social Media Kanälen vorgestellt und wie man das mit einem Plugin umsetzt.

Zu guter Letzt ging es um die Permalinkstruktur und wie ich diese auf meiner neu registrierten Domain umsetzte.

 

Berichte zur Challenge im Überblick:

Nischenseiten Challenge – Woche 1 – Basics & Ziel

Nischenseiten Challenge – Woche 2 – Idee & Analyse

Nischenseiten Challenge – Woche 3 – Technik & Setup

Nischenseiten Challenge – Woche 4 – Plugins & Konzept

Nischenseiten Challenge – Woche 5 – Contentplanung

Nischenseiten Challenge – Woche 6 – Inhalte & Website live

Nischenseiten Challenge – Woche 7 – Onpage SEO

Nischenseiten Challenge – Woche 8 – Backlinks & Rankings

Nischenseiten Challenge – Woche 9 – Bestseller & Zeitfaktor

Nischenseiten Challenge – Woche 10 – Amazon Alternativen & AdSense

Nischenseiten Challenge – Woche 11 – Rankings & neues Partnerprogramm

Nischenseiten Challenge – Woche 12 – Rückblick & Ausblick

 

Was in den letzten Tagen passiert ist

Ordnung ist die halbe Miete. Das könnte die Überschrift der letzten Tage gewesen sein. Da ich mich nun endlich für eine Unterkategorie entschieden habe, bin ich tiefer in die einzelnen Themen eingestiegen und habe mir einen Themen- und Contentplan erstellt. Das mache ich ganz simpel mit einen Texteditor oder Word.

Außerdem habe ich für mich vorskizziert, wo diese einzelnen Themen auf meiner Seite veröffentlicht werden und wie ich die Struktur so plausibel aufbaue, dass eine Erweiterung mit anderen Themen künftig möglich ist.

Ich habe also für mich Ordnung geschaffen und einen klaren Plan erstellt. Aber auch Google liebt eine klar strukturierte Website, die einfach und nachvollziehbar zu crawlen ist.

Für jedes Thema in meinem Contentplan werde ich die besten Keywords recherchieren. Die Keywords für den ersten Beitrag habe ich nun recherchiert, so dass ich mit der Erstellung des Textes anfangen kann.

Normalerweise recherchiere ich tatsächlich vorweg alle Keywords für meine geplanten Beiträge. Da in meinem Plan aber 25 Beiträge aufgeführt sind, werde ich diese nun aber jede Woche einzeln recherchieren und dann schreiben.

 

Contentplanung

Wenn ich ab jetzt jede Woche einen Beitrag für meine neue Nischenseite schreiben würde, dann wäre ich damit in 6-7 Monaten, also Anfang Oktober durch.

Ich habe diesmal aber vor, inhaltlich wirklich ausführlich und detailliert vorzugehen und richtige Evergreen-Artikel zu schreiben. Damit ist gemeint, dass jeder Artikel für sich alle relevanten Informationen dazu abbildet und so qualitativ hochwertig ist, dass er von Google im Prinzip als Referenz zu diesem Thema betrachtet wird.

Von daher weiß ich noch nicht genau, wie umfangreich mich die Erstellung eines Artikels in Anspruch nehmen wird. Es kann gut sein, dass ich “nur” zwei Artikel pro Monat erstellen werden. Das würde bedeuten, dass ich dann im April 2021 mit meinen Artikeln für das Thema durch wäre.

Eigentlich ist das sogar die bessere Vorgehensweise, da Google einen organisches, natürliches Wachstum einer Website bevorzugt. Außerdem denke ich, dass ich mich so nicht selbst unter Druck setzte und die Qualität der Beiträge dadurch besser wird.

 

Geduld & Planung

Wenn man den Contentplan für sich erstellt hat, bekommt man einen guten Überblick über die nächsten Schritte. So wurde mir auch dann erst bewusst, dass ich vermutlich 6-11 Monate mit der Contenterstellung zu tun haben werde.

Natürlich ist das in meinem Fall eine Ausnahme, da ich ein größeres Projekt angehe, aber es zeigt auf jeden Fall, dass man bei der Erstellung einer Nischenseite Geduld und Beharrlichkeit mitbringen sollte.

Dinge, die richtig gut werden sollen, brauchen einfach Zeit!

Ein kontinuierlicher Wachstum ist in den meisten Fällen die beste Art und Weise, um gute Rankings von Google zu bekommen.

Allerdings darf man meine Zeitangaben auch nicht falsch verstehen! Wenn ich schreibe, dass ich 6 Monate für die Inhaltserstellung brauche, dann ist damit nicht die Arbeitszeit gemeint!

Rechnung: Ich würde ganz grob sagen, dass ich für einen Text circa 3 Stunden brauche. Wenn ich also 4 Texte im Monat schreibe, dann sind das 12 Stunden Arbeit pro Monat!

Bei den meisten meiner anderen Nischenseiten veröffentliche ich 1 Artikel pro Monat, so dass ich dort 3 Stunden Arbeit pro Monat aufwende!

 

Für die Keywordrecherche empfehle ich übrigens Ubersuggest. Dieses Tool ist umsonst und gibt einem die exakten Suchvolumen von Keywords aus.

ubersuggest

Keywordrecherche mit Ubersuggest

 

Was als nächstes passiert

Diese Woche werde ich den ersten Text für meine Website schreiben und veröffentlichen. Ich bin außerdem gespannt, ob ich passendes Bildmaterial finden werde und wie lange ich wirklich für die Erstellung des Textes brauche.

Meine Empfehlungen für Affiliates WERBUNG

Gratis Buch "Geld verdienen im Internet"
Das ideale Buch als Einstieg und Ideengeber, wie man im Internet Geld verdient. Neben den Methoden werden auch praktische Umsetzungen beschrieben. Aktuell ist das Buch kostenlos verfügbar! *
www.gruender.de/online-einkommen-buch/

CashFlow Ads 2.0
Für alle, die mit Facebook Werbeanzeigen erfolgreich sein möchten. Diese Bestseller-Anleitung zeigt, wie man profitable Werbeanzeigen schaltet. Erfahr jeden Schritt, um deine Einnahmen zu steigern.*
www.cashflowmarketing.de

Das Wordpress Affiliate Theme
Das ultimative Wordpress Theme für Affiliates ist speziell für Produktplatzierungen optimiert. Erstelle Vergleichstabellen, Produktboxen und importiere Produkte automatisch von Amazon und Co.* (Exklusiver Affiliate School 10% Rabatt | Code: CH10)
www.affiliatetheme.io

Danach geht es an die Keywordrecherche für das nächste Thema. Künftig werde ich auch überlegen, ob man ein paar der Texte auch bei Textbroker in Auftrag gibt.

 

Einnahmen und Ausgaben – Überblick

Wie immer werde ich hier meine investierte Zeit dokumentieren und diese mit den Einnahmen und Ausgaben gegenüberstellen. Ich gehe allerdings nicht davon aus, dass ich in der Zeit der Nischenseiten Challenge schon Einnahmen generieren werde.

vergangene Woche Insgesamt
investierte Stunden 4 16
Ausgaben 52,97 € 52,97 €
Einnahmen

 

Vor welchen Herausforderungen stehst du aktuell mit deiner Website? Kommentiere einfach diesen Beitrag.

Teile diesen Beitrag
Geschrieben von

Seit 2011 beschäftige ich mich intensiv mit Affiliate Marketing und habe mir dadurch ein automatisiertes Vollzeiteinkommen aufgebaut. Meine Mission ist es, dich zu motivieren und dir einen Weg zu zeigen, sich ein passives Einkommen zu verschaffen. Lerne mein System in der Affiliate School Masterclass

Kommentiere

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert*

Gib deinen Suchbegriff ein und drück Enter.