#7 – Nischenseiten Challenge 2020 // Onpage SEO

Auf geht’s in die nächste Woche der Nischenseiten Challenge 2020. Während der dreimonatigen Challenge lasse ich dich an der Entwicklung der Website teilhaben.

Meine neue Nischenseite findest du unter:

www.home-places.de

 

Update – Anschluss an meinen letzten Bericht

In meinem letzten Bericht habe ich vordergründig darüber berichtet, dass ich meine Themen bzw. den Content geplant habe. Außerdem habe ich die ersten Inhalte veröffentlicht und diese suchmaschinien-optimiert niedergeschrieben und veröffentlicht.

Hier habe ich gezeigt, wie ich die Keywordstärke berechne und vor allem: wie man herausfindet, welchen Inhalt Google zu den Keywords erwartet!

 

Berichte zur Challenge im Überblick:

Nischenseiten Challenge – Woche 1 – Basics & Ziel

Nischenseiten Challenge – Woche 2 – Idee & Analyse

Nischenseiten Challenge – Woche 3 – Technik & Setup

Nischenseiten Challenge – Woche 4 – Plugins & Konzept

Nischenseiten Challenge – Woche 5 – Contentplanung

Nischenseiten Challenge – Woche 6 – Website veröffentlicht

Nischenseiten Challenge – Woche 7 – Onpage SEO

Nischenseiten Challenge – Woche 8 – Backlinks & Rankings

Nischenseiten Challenge – Woche 9 – Bestseller & Zeitfaktor

Nischenseiten Challenge – Woche 10 – Amazon Alternativen & AdSense

Nischenseiten Challenge – Woche 11 – Rankings & neues Partnerprogramm

Nischenseiten Challenge – Woche 12 – Rückblick & Ausblick

 

Das habe ich in den letzten Tagen gemacht

Das Wichtigste ist aktuell, dass ich mehr Beiträge veröffentliche. Und genau das habe ich auch getan. Ich habe einen weiteren Artikel geschrieben.

Da ich umfangreiche Evergreen-Artikel erstelle, ist die Erstellung relativ aufwendig. Ich gehe aber stark davon aus, dass sich der Aufwand später lohnen wird, da die inhaltliche Qualität der wichtigste Faktor für gute Rankings ist!

Außerdem habe ich mich um die Website-Geschwindigkeit gekümmert. Auch das ist seit dem Google-Speed Update von 2018 ja auch ein Rankingfaktor.

 

Tool zur Inhaltsoptimierung

Wer meinem Blog schon länger folgt, der weiß, dass ich ein großer Fan vom Website Auditor bin.

Das ist ein Tool, mit welchem man Fehler auf seiner Website finden kann und diese ebenso optimieren kann. Die kostenlose Version davon reicht den meisten übrigens vollkommen aus.

Seit kurzem kann man auch innerhalb dieses Tools seine Texte schreiben und bekommt direkt Optimierungsvorschläge angezeigt.

Unter anderem auch, welche Keywords man noch einbauen sollte, welche Fragen man aufnehmen sollte usw.

Website Auditor

Optimierungsvorschläge direkt im Auditor

Wer seinen Inhalt extrem gründlich optimieren möchte, fährt mit diesem Tool extrem gut!

Zum Glück kann man ja schon seit einiger Zeit für seine Keywords auch Varianten benutzen und muss diese nicht mehr unbedingt 1:1 so in den Text einfügen, wie recherchiert. Ich spreche hier von Stoppwörtern und Flexionen.

Aus dem Keyword „wordpress seite google optimieren“ kannst du damit z.B. „wordpress seite für google optimieren“ machen.

 

Google Page Speed

Seit 2018 und eigentlich mit dem “Mobile First” Ansatz, ist die Ladezeit und Websitegeschwindigkeit ein sehr entscheidender Faktor für gute Rankings. Da mittlerweile mehr Menschen mobil browsen als vom heimischen Computer aus, ist die Geschwindigkeit wichtiger denn je.

Zu allererst habe ich geschaut, wie der aktuelle Page-Speed meiner Website aussieht. Das kann man mit dem Google Tool PageSpeed Insights machen.

Für Mobile lag die Geschwindigkeit bei 14 und für Dekstop bei 54. Also noch nicht wirklich berauschend.

Danach habe ich folgende Plugins installiert:

  • scripts to footer
  • Autoptimize
  • WP Fastest Cache
  • Imagify

Zwischenzeitig lagen dann die Werte bei 47 (Mobile) und 90 (Desktop). Also schon mal deutlich besser!

Innerhalb der genannten Plugins habe ich dann mit verschiedenen Werten herumgespielt, so dass die besten Werte herauskommen.

Nachdem ich die optimalen Einstellungen gefunden habe, sind die Werte jetzt bei:

  • 91 (Mobile)
  • 98 (Desktop)

Meiner Meinung nach ist das PageSpeed Insights Tool nicht ganz nutzerfreundlich und man fragt sich jedes Mal: “Was bitte soll ich da optimieren? :D”

Außerdem bekommt man bei jedem erneuten Scan andere Werte ausgespielt. Dabei lagen bei mir dir Werte zwischen 56 und 100!

Deswegen kann ich jedem folgende Tipps geben:

Meine Empfehlungen für Affiliates WERBUNG

Gratis Buch "Geld verdienen im Internet"
Das ideale Buch als Einstieg und Ideengeber, wie man im Internet Geld verdient. Neben den Methoden werden auch praktische Umsetzungen beschrieben. Aktuell ist das Buch kostenlos verfügbar! *
www.gruender.de/online-einkommen-buch/

CashFlow Ads 2.0
Für alle, die mit Facebook Werbeanzeigen erfolgreich sein möchten. Diese Bestseller-Anleitung zeigt, wie man profitable Werbeanzeigen schaltet. Erfahr jeden Schritt, um deine Einnahmen zu steigern.*
www.cashflowmarketing.de

Das Wordpress Affiliate Theme
Das ultimative Wordpress Theme für Affiliates ist speziell für Produktplatzierungen optimiert. Erstelle Vergleichstabellen, Produktboxen und importiere Produkte automatisch von Amazon und Co.* (Exklusiver Affiliate School 10% Rabatt | Code: CH10)
www.affiliatetheme.io

  • Ruhig 2-3 Mal die Seite scannen lassen und schauen, welche Werte herauskommen
  • Bei der Optimierung sollte man immer darauf achten, ob die Website noch ordnungsgemäß funktioniert
  • Nicht allzu lange Zeit mit der Optimierung verschwenden

Ich selbst habe einige Nischenseiten, da bin ich mit einem Speed-Wert von 60 völlig zufrieden. Um bei beiden Werten 100 zu erreichen, muss man schon einiges optimieren und Zeit reinstecken und außerdem Abzüge bei Website-Funktionen machen. Sobald man Google Adsense eingebaut hat, kann man im Prinzip schon gar keine 100 Punkte erreichen.

 

So geht es weiter

Das Wichtigste und zeitaufwendigste ist weiterhin die Contenterstellung. So werde ich auch in den kommenden Tagen weiter fleißig Inhalte erstellen. Außerdem werde ich weitere Optimierungen vornehmen.

 

Die Statistik der Challenge bisher

Wie immer führe ich hier gegen Ende des Bericht den Aufwand auf und halte Einnahmen und Ausgaben. Und hey: es gab schon eine Provisionseinnahme! Wobei ich eher davon ausgehe, dass sich ein Leser von mir zu Amazon verirrt hat.

vergangene Woche Insgesamt
investierte Stunden 6 29
Ausgaben 52,97 €
Einnahmen 0,29 0,29
Teile diesen Beitrag
Geschrieben von

Seit 2011 beschäftige ich mich intensiv mit Affiliate Marketing und habe mir dadurch ein automatisiertes Vollzeiteinkommen aufgebaut. Meine Mission ist es, dich zu motivieren und dir einen Weg zu zeigen, sich ein passives Einkommen zu verschaffen. Lerne mein System in der Affiliate School Masterclass

1 Kommentar

  • Hallo Christopher,

    wirklich gute Arbeit die du da leistest! Sehr schön, wie du es immer so einfach und verständlich erklärst. Bin gespannt wie das Endergebnis aussehen wird. 🙂

Kommentiere

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert*

Gib deinen Suchbegriff ein und drück Enter.